Halbe Leiche auf Müllhalde gefunden

13. Februar 2016 - 1:56 Uhr

Zum fünften Mal innerhalb von drei Monaten haben Arbeiter der Müllabfuhr in Athen einen entsetzlichen Fund gemacht: Bei Arbeiten in einer Müllhalde nahe der griechischen Hauptstadt haben sie den Unterleib und die Beine eines Mannes gefunden. Der Mann scheint aus Asien zu stammen, teilte die Polizei am Freitag mit.

Die Sicherheitsbehörden vermuten, dass es sich um die Begleichung offener Rechnungen zwischen Schleusern handle, die jährlich hunderte Migranten nach Griechenland in die EU bringen. Vier weitere Leichen waren in den vergangenen drei Monaten in Müllhalden im Raum Athen entdeckt worden.