RTL News>News>

Halbbruder in Detmold erstochen: Was trieb Oliwia (15) zu der Tat?

Wenn Geschwister ihre Geschwister töten

Halbbruder in Detmold erstochen: Was trieb Oliwia (15) zu der Tat?

Wenn Geschwister Geschwister töten Mädchen ersticht Halbbruder
05:38 min
Mädchen ersticht Halbbruder
Wenn Geschwister Geschwister töten

30 weitere Videos

War Oliwia (15) eifersüchtig auf ihren Bruder?

Ein 15 Jahre altes Mädchen sticht plötzlich mit einem Messer auf ihren schlafenden Halbbruder ein – was Oliwia aus Detmold getan haben soll, ist schwer zu fassen. Inzwischen hat das Mädchen gestanden, den Dreijährigen getötet zu haben. Aber warum werden Kinder zu Mördern? Und was muss in dem Mädchen vorgehen, dass es so viel Hass gegen das Geschwisterkind entwickelt hat? In unserer Video-Doku erklärt ein Kinder- und Jugend-Psychotherapeut die Hintergründe.

Oliwia sitzt inzwischen wegen Mordes in Untersuchungshaft. Sie ist 15 Jahre alt und darum schon strafmündig. 28 Mal stach sie auf den schlafenden Jungen ein. Welche Wut treibt das Mädchen zu dieser Tat? War es Eifersucht auf den jüngeren Halbruder?

Psychotherapeut erklärt, was in dem Mädchen vorgehen könnte

Das hält zumindest der ehemalige Lebensgefährte von Oliwias Mutter für möglich. Er habe das Gefühl, das Mädchen habe nicht so viel Beachtung bekommen, wie sein Bruder, erzählt er RTL-Reporter Jan Flemming. Auf der Facebookseite der Mutter gibt es viele Fotos des Dreijährigen, aber die Frau hat nur ein Bild ihrer Teenager-Tochter veröffentlicht.

„Taten von Kindern unterscheiden sich grundsätzlich von denen von Erwachsene“, erklärt Kinder- und Jugend-Psychotherapeut Christian Lüdke in unserer Video-Doku. „Für sie ist die Tat im Grunde genommen ein verzweifelter Versuch, ein ganz massives Problem zu lösen.“