Polizei fahndet mit Foto

Falsche Ärztin soll Mann um 250.000 Euro betrogen haben

Die Polizei fahndet mit diesem Bild nach einer Betrügerin.
© Polizei Hagen

27. Mai 2020 - 10:06 Uhr

Mit Lügen kam sie an das große Geld

Können diese blauen Augen lügen? Offenbar schon. Eine hübsche blonde Frau soll einem Mann satte 250.000 Euro aus der Tasche gezogen haben. Sie tischte ihm Lügen auf und ergaunerte sich so einen Haufen Geld, heißt es. Jetzt fahndet die Polizei mit Fotos nach der Betrügerin.

Sie gab sich als Ärztin aus

Sie sollen sich über ein Internetportal kennengelernt haben. Dort gab sich die Frau dann angeblich als Ärztin aus den USA aus.Die Frau gab an, sich im Auslandseinsatz im Irak zu befinden und spielte dem Mann vor, er sei ihre große Liebe. Zudem bat sie ihn mehrfach aus unterschiedlichsten Gründen um Geld.

Unter anderem gab sie an, ein Flugzeug von ihrem Vater geerbt zu haben. Um dieses verkaufen zu können, müssten vorab verschiedene Gebühren bezahlt werden. Insgesamt überwies ihr der Geschädigte 250.000 Euro.

Diese Frau soll einen Mann um 250.000 Euro betrogen haben.
Diese Frau soll einen Mann um 250.000 Euro betrogen haben.
© Polizei Hagen

Polizei ermittelt wegen Betrugs

"Die Frau gab an, sich im Auslandseinsatz im Irak zu befinden und spielte dem Mann vor, er sei ihre große Liebe", zitiert der "Express" einen Pressesprecher der Polizei. Die Polizei Hagen ermittelt wegen Betruges und sucht Zeugen, die Angaben zu der Tatverdächtigen machen können. Hinweise werden unter der Rufnummer 02331 - 986 2066 entgegengenommen.