Haftstrafen für Al-Kaida-Helfer

13. Februar 2016 - 1:48 Uhr

Das Koblenzer Oberlandesgericht hat zwei Al-Kaida-Helfer zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt. Der geständige Ömer Ö. muss wegen Mitgliedschaft bei Al-Kaida und Unterstützung des Terrornetzwerks eine Freiheitsstrafe von sechs Jahren verbüßen. Der Mitangeklagte Sermet I. wandert als Terrorhelfer für zwei Jahre und sechs Monate ins Gefängnis.

Der 32-jährige Ö. soll zusammen mit dem gleichaltrigen I. zwischen 2004 und 2008 dem internationalen Terrornetzwerk Al-Kaida bei seiner tödlichen Mission geholfen haben. Seit September 2009 standen die Männer türkischer Abstammung vor Gericht. An rund 60 Prozesstagen wurden mehr als 100 Zeugen und Gutachter unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen gehört. Ö. hat Al-Kaida nach Überzeugung der Richter in zwei Fällen mit Geld und Kampfgerät unterstützt und war zeitweilig sogar Mitglied in dem Terrornetzwerk.