RTL News>News>

Haftbefehl wegen Mordes gegen Rothenburger Messerstecher

Haftbefehl wegen Mordes gegen Rothenburger Messerstecher

Mord in Jobcenter in Rothenburg ob der Tauber.
Der Täter war nach einem Termin in das Jobcenter zurückgekehrt und hatte einen 61 Jahre alten Gutachter erstochen.
dpa, Daniel Karmann

28-Jähriger erstach Jobcenter-Mitarbeiter

Nach dem tödlichen Angriff auf einen Gutachter im Jobcenter von Rothenburg ob der Tauber ist Haftbefehl wegen Mordverdachts gegen den mutmaßlichen Täter erlassen worden.

Das Motiv ist weiter unklar. Der 28-Jährige hat sich nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft bislang nicht zu den Vorwürfen geäußert. Er soll am Mittwoch einen 61 Jahre alten externen Gutachter mit mehreren Messerstichen getötet haben.

Der Mann hatte nach Angaben vom Donnerstag einen Gutachtertermin im Jobcenter mit dem 61-Jährigen und einer Arbeitsvermittlerin. Dabei verließ er das Jobcenter zunächst und kehrte dann mit einem Küchenmesser zurück, mit dem er dann im Büro der Arbeitsvermittlerin unvermittelt auf den Gutachter einstach.