Mo | 08:30

GZSZ-Wochenvorschau: So geht es ab dem 20. August 2018 bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" weiter

Vor Philips Augen ereignet sich ein Notfall
Vor Philips Augen ereignet sich ein Notfall Die GZSZ-Wochenvorschau 04:13

So geht es bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" weiter

Bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" geht es ab dem 20. August 2018 emotional weiter. Philip hat eine traumatische Erfahrung im Krankenhaus, Emily zofft sich mit John, Maren setzt sich für Nina ein und Shirin macht ein Geständnis. Chryssanthi Kavazi und Gamze Senol präsentieren euch die Wochenvorschau.

Philip kommt an seine Grenzen

GZSZ: Philip hat ein traumatisches Erlebnis
Philip hat ein traumatisches Erlebnis © RTL

Um Philips (Jörn Schlönvoigt) Gedächtnis auf die Sprünge zu helfen, zeigt ihm Lilly (Iris Mareike Steen) seinen alten Arbeitsplatzt. Philip darf im Krankenhaus einen Tag mitlaufen und sich alles anschauen. Lilly hofft, dass ihm dann etwas bekannt vorkommt und seine Erinnerungen wiederkehren. Seit einem schweren Sturz kann sich der einstige Mediziner nämlich an nichts aus seiner Vergangenheit erinnern.

Als Lilly Philip kurz alleine lässt, kommt es zu einer dramatischen Situation. Vor seinen Augen bricht ein Patient zusammen. Philip ist wie versteinert. Anstatt dem Mann zu helfen steht er wie angewurzelt da.

Die Trennung von Sophie und Leon sorgt für Streit bei Emily und John

GZSZ: Sophie trifft auf John
Sophie erfährt, was John von ihr denkt. © RTL

In der Bachmann-WG fliegen die Fetzen. Emily (Anne Menden) geigt ihrem großen Bruder John (Felix von Jascheroff) lautstark die Meinung. Sie setzt sich für ihre Freundin Sophie (Lea Marlen Woitack) ein, die vor den Scherben ihrer Ehe mit Leon steht. John ist allerdings auf Leons (Daniel Fehlow) Seite und davon überzeugt, dass Sophie die Schuld an der ganzen Krise trägt.

Wütend verlässt John nach dem heftigen Streit mit seiner Schwester die Wohnung und rennt genau in Sophies Arme. Sie hat alles mitangehört…

Maren will Toni die Augen öffnen

GZSZ: Toni und Maren sprechen Klartext.
Toni und Maren sprechen Klartext. © RTL

Toni (Olivia Marei) unterhält sich mit Maren (Eva Mona Rodekirchen) über ihre zerrüttete Familie. Sie ist wütend auf ihre Mutter Nina (Maria Wedig), weil sie ihren kleinen Bruder Luis (Maximilian Braun) nicht vor dem gewalttätigen Vater beschützt hat.

Maren möchte Toni klar machen, dass Nina selbst ein Opfer war. "Sie hat gekämpft", sagt Maren, "tu nicht so, als ob sie die Täterin ist. Dein Vater hat die Familie zerstört." Dann taucht plötzlich Nina auf. Kommt es zu einer Aussprache zwischen Mutter und Tochter?

Shirin muss Emily und Philip etwas beichten

GZSZ: Shirin
Shirin macht reinen Tisch. © RTL

Shirin (Gamze Senol) sitzt beim Abendessen mit Emily, Philip und John zusammen. Sie hat ein schlechtes Gewissen, weil sie der Familie ihres Freundes noch nichts über ihre drohende Gerichtsverhandlung erzählt hat. Sie beschließt reinen Tisch zu machen und alles zu beichten. "Bei Eriks Raubüberfall, bei dem dieser Typ angeschossen wurde, da habe ich das Fluchtauto gefahren." Emily und Philip machen große Augen. So hätten sie Shirin nicht eingeschätzt…

Neugierig geworden? Dann könnt ihr euch die neue GZSZ-Folge schon jetzt bei TVNOW.de ansehen.

Alles zu Gute Zeiten, schlechte Zeiten

Alle GZSZ-Videos

"Das ist ein absoluter Albtraum!"

Ulrike Frank spricht über den heftigen GZSZ-Dreh

"Das ist ein absoluter Albtraum!"