Making-of

Valentina Pahde muss beim GZSZ-Außendreh zittern

3. Januar 2019 - 9:49 Uhr

Ab ins neun Grad kalte Wasser!

Für die Silvester-Folge von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" muss Schauspielerin Valentina Pahde ganz schön zittern. Ihre Rolle Sunny landet nämlich im Wasser. Für den GZSZ-Star bedeutet das: Ab ins neun Grad kalte Wasser!

Im Drogenrausch geschieht ein Unglück

In der 6.666. Folge von GZSZ, die am 28. Dezember 2018 im TV zu sehen ist, wird im Kiez Silvester gefeiert. Sunny versucht mit den negativen Ereignissen der letzten Wochen klar zu kommen und begeht eine große Dummheit: Sie nimmt Drogen. Im Rausch kommt es dann zu einem Unfall…

Für Schauspielerin Valentina Pahde ist der Dreh zur Silvester-Folge eine weitere spannende Herausforderung in ihrer Karriere. "Ich habe durch GZSZ schon viele spannende Sachen gedreht. Von Hochzeit bis Entführung, Dramen und Unfälle – aber es ist das erste Mal, dass ich nachts ins Wasser gehe", verrät Valentina, "und es ist richtig kalt."

Im Video gibt es einen spannenden Blick hinter die Kulissen.

"Ich habe in meinem Leben noch nie Drogen genommen!"

GZSZ: Für die Silvester-Folge muss Valentina Pahde in die kalte Havel.
Für die Silvester-Folge muss Valentina Pahde in die kalte Havel.
© RTL

Doch bevor es für den GZSZ-Star in die neun Grad kalte Havel geht, muss sie als Schauspielerin eine ganz andere Situation meistern. "Ich habe in meinem Leben noch nie Drogen genommen und weiß überhaupt nicht, was man für Symptome dann hat", verrät sie. Doch da ihre Rolle Sunny in der Silvester-Folge genau das tut, muss Valentina improvisieren.

Wenn Sie oder Menschen in Ihrer Nähe suchtgefährdet sind, finden Sie Hilfe bei der Telefonseelsorge. Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erreichen Sie Menschen, die Ihnen in Krisensituationen helfen können.

Die 6.666. Folge von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" ist am 28. Dezember 2018 im TV zu sehen. Die aktuelle GZSZ.Folge gibt es immer vor TV-Ausstrahlung bei TV NOW.