Sie ist sein Markenzeichen

Erik und seine Mütze: Trägt Patrick Heinrich sie auch privat?

So steht Patrick Heinrich privat zu Mütze Wir kennen den GZSZ-Star nur bedeckt
00:36 min
Wir kennen den GZSZ-Star nur bedeckt
So steht Patrick Heinrich privat zu Mütze

30 weitere Videos

GZSZ-Erik fast nie „oben ohne“

Bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ sieht man Erik fast nie ohne sein Markenzeichen: seine Mütze. Bei den GZSZ-Fans kommt der Look sehr gut an – doch was sagt Schauspieler Patrick Heinrich eigentlich dazu? Trägt er den Erik-Style auch privat? Das verrät er im Video.

Eriks Weg vom Kriminellen zum Sympathieträger

Erik Fritsche hatte bei GZSZ einen sehr turbulenten und auch mal steinigen Weg. Als krimineller Ehmann von Shirin (Gamze Senol) war er am 12. März 2018 das erste Mal im TV zu sehen. Von Eifersucht getrieben knallten bei ihm schon bald die Sicherungen durch und er sorgte auf Mallorca für ein blutiges Drama. Die schwangere Maren (Eva Mona Rodekirchen) nahm er als Geisel und mit John (Felix von Jascheroff) stürzte er eine Klippe hinab.

Doch damit nicht genug. Um sich an Shirin zu rächen, weil sie ihn nach den Ereignissen verließ, versuchte er ihr vor Gericht die Schuld an einem Banküberfall in die Schuhe zu schieben. Als das misslang, strickte er aus dem Knast heraus eine weitere Intrige: Er wollte Shirin einen Unfall mit Fahrerflucht anhängen – den sie nie begangen hat. Doch auch dieser Plan schlug fehl.

Dann kam die Veränderung. Als V-Mann arbeitete er eng mit der Polizei zusammen. Nur dank seiner Hilfe konnte das kriminelle Netzwerk seines Halbbruders Jan (Markus Ertelt) gesprengt werden. Nun ist Erik ein anderer Mensch. Er bereut seine Taten mittlerweile und will alles wieder gut machen.

Auch eine neue Liebe gibt es für ihn: Toni (Olivia Marei). Gemeinsam könnten sie nun glücklich sein, doch seine Vergangenheit macht ihm leider immer wieder einen Strich durch die Rechnung.