GZSZ-Stars Eric Stehfest und Iris Mareike Steen sprechen über Chris' Drogenkonsum

06. Oktober 2015 - 13:10 Uhr

Der eifersüchtige Chris tröstet sich mit Drogen

Es sollte ein gemütlicher Abend werden. Sunny, Vincent, Chris, Lilly und Amar treffen sich, um gemeinsam zu grillen. Als es mit dem Feuermachen nicht klappen will, sollen Lilly und Amar Spiritus besorgen. Offensichtlich dauert die Besorgungsaktion Chris aber zu lange. Genervt schaut er nach, wo Lilly und Amar bleiben und erwischt sie beim Knutschen. Dieser Anblick verletzt Chris so sehr, dass er beschließt, seine Eifersucht mit Drogen zu betäuben. Er kauft sich bei einem Drogendealer ein paar Ecstasypillen. GZSZ-Schauspieler Eric Stehfest erklärt Chris' Handeln: "Das ist wirklich auch, glaube ich, eine Sache, weil er sich verletzt fühlt und weil er sich einfach komplett ausschalten will mit diesem ganzen Thema." Denn es ist kein Geheimnis, dass Chris nach langem Körbe-Verteilen doch noch Gefühle für Lilly entwickelt hat und da passt ihm die Knutscherei zwischen Lilly und Amar ganz und gar nicht in den Kram.

GZSZ: Chris fragt sich, wo Lilly und Amar bleiben
Chris ist genervt. Lilly und Amar sind zu lange weg!
© RTL

Iris Mareike Steen: "Keine Drogen"

Wie es der Zufall so will, erscheint plötzlich die Polizei. Die kriegt glücklicherweise nichts von Chris Drogenkauf mit, bis ihm das Pillentütchen aufgrund seiner Nervosität aus der Tasche fällt. Reflexartig tritt Chris das Tütchen mit den Drogen weg, das ausgerechnet vor Amars Füße landet. Laut GZSZ-Star Iris Mareike Steen, ist Amar jedoch "ein ganz smarter Typ". Möglicherweise kann er sich also aus der gefährlichen Situation retten.

Eines hat Iris Mareike Steen aber ganz sicher aus dem Seriengeschehen gelernt und diese Erkenntnis gibt sie gerne weiter: "Keine Drogen! Auch allgemein keine Drogen und kein Alkohol. Sind ja auch Drogen, gar nix - Wasser!" Was die GZSZ-Stars sonst noch zu Chris' Verhalten sagen, verrät ein Blick ins Video!