Do | 19:40

GZSZ-Star Luise von Finckh erklärt die komplizierte Liebesgeschichte von Jule und Tuner

Luise von Finckh: "Jule denkt meistens an sich"
Luise von Finckh: "Jule denkt meistens an sich" Der GZSZ-Star über die verkorkste Lovestory 00:04:04
00:00 | 00:04:04

So denkt GZSZ-Star Luise von Finckh über Jules Liebesleben

Verguckt, verliebt, vergeigt: Jules Liebesgeschichte mit Tuner lief alles andere als glatt ab. Nun scheint die Lovestory endgültig vorbei zu sein. GZSZ-Star Luise von Finckh erzählt, wie ihre Rolle Jule tickt und wie sie es überhaupt so weit kommen lassen konnte.

Schwer verliebt in Tuner

Tuner ist erstmal stinkig, denn Jule ist besoffen gefahren.
Jule hat es ordentlich vergeigt, Tuner ist stinksauer.

Tuner ist zuletzt mehr und mehr auf Distanz zu Jule gegangen. Wegen der zwischenmenschlichen Eiszeit "passiert Jule etwas Schlimmes", wie Luise zu berichten weiß. "Sie ist betrunken auf einer Party und will vor der Realität flüchten, sodass sie besoffen ins Auto steigt. Es ist nicht gut, betrunken zu fahren. Und dann baut sie einen Riesenunfall." In ihrer Verzweiflung ruft Jule bei Tuner an, lügt ihn jedoch an. Sie behauptet, nicht am Steuer gesessen zu haben. "Sie will zwar Freiheit, hat aber Gefühle für Tuner. Das merkt sie natürlich erst, als er sagt, er hat keinen Bock mehr", gibt Luise Einblick in Jules Liebeskummer.

Luise von Finkh: "Jule denkt meistens an sich"

Bei einem Date will Jule die Wahrheit über ihre Gefühle sagen. Dabei kommt aber die Unwahrheit des Unfalls raus. "Ziemlich blöd gelaufen", findet GZSZ-Star Luise von Finckh. "Bei Jule ist das Problem, dass sie meistens an sich denkt und nicht rafft, was die Mitmenschen fühlen könnten. Jule macht einen Fehler nach dem anderen und alles geht kaputt. Ich wünsche Tuner und Jule, dass sie vergessen können, was geschehen ist und zueinanderfinden." Ob ihre Rolle den Schlamassel aber jemals wieder gutmachen kann, steht noch in den Liebessternen.

Alles zu Gute Zeiten, schlechte Zeiten

Alle GZSZ-Videos

Martin hat sich nicht verändert

Wird Nina erneut von ihrem Mann geschlagen?

"Gute Zeiten, schlechte Zeiten" bei RTL

​"Gute Zeiten, schlechte Zeiten", kurz GZSZ, ist eine Daily-Drama-Serie, die seit 1992 werktags im Vorabendprogramm bei RTL ausgestrahlt wird. GZSZ wird von der UFA Serial Drama in Babelsberg produziert und gilt als in ihrem Genre erfolgreichste Serie Deutschlands. Inhaltlich dreht sich bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" alles um die Bewohner eines fiktiven Orts in Berlin-Mitte: Dort lebt etwa der Gerner-Clan, bestehend aus dem intriganten Anwalt Joachim "Jo" Gerner (Wolfgang Bahro), seiner Enkelin Sunny Richter (Valentina Pahde) und der gerissenen Geschäftsfrau Katrin Flemming (Ulrike Frank) oder die Familie von Maren Seefeld (Eva Mona Rodekirchen) und Alexander Cöster (Clemens Löhr).

Gängige Handlungsschauplätze sind unter anderem das In-Lokal "Mauerwerk", geführt von Leon Moreno (Daniel Fehlow), das Café "Vereinsheim", welches Max "Tuner" Krüger (Thomas Drechsel) betreibt oder der "Spätkauf", ein Lebensmittelgeschäft. Auch das "Jeremias"-Krankenhaus bietet Stoff für spannende Geschichten: Hier arbeiten beispielsweise der Arzt Philip Höfer (Jörn Schlönvoigt), Zwillingsbruder von Emily Badak (Anne Menden), oder die Medizinstudentin Lilly Seefeld (Iris Mareike Steen).

Zwischen Familiendramen, Intrigen, Hass und großen Liebesgeschichten entspinnen sich bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" immer neue Figurenkonstellationen, Freund- oder Feindschaften, die den Zuschauer fesseln. Zum 25. Geburtstag von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" gab es im Mai 2017 eine anderthalbstündige Spezial-Folge zu sehen.

"Gute Zeiten, schlechte Zeiten" wird von montags bis freitags ab 19:40 Uhr bei RTL ausgestrahlt. Folge verpasst? Ganze Folgen von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" gibt es bei TV NOW - sowohl nachträglich als auch als Pre-TV sowie im RTL-Live-Stream.