Cyber-Mobbing? Nicht bei GZSZ!

Janina Kranz' Botschaft an alle Hater

15. April 2019 - 15:11 Uhr

„Es ist heftiger, als ich erwartet hätte“

Für ihre Rolle als Praktikantin Karla bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" wird Schauspielerin Janina Kranz im Netz angefeindet. Doch Janina setzt ihren Hatern ganz viel Humor entgegen: Lustige Clips von und mit Janina, in denen sie auf die Anfeindungen reagiert, werden auf der Instagram- und Facbook-Seite von GZSZ veröffentlicht. Warum sie sich für diesen Schritt entschieden hat, verrät Janina im Video

„Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ setzt sich gegen Mobbing ein

GZSZ-Producer Damian Lott von UFA Serial Drama unterstützt die Aktion von Janina Kranz: "Mobbing ist in unserer Gesellschaft ein großes und vor allem wichtiges Thema, das mit allen Mitteln angegangen werden muss. Bei GZSZ, sowie auch in der UFA, wird solchen Tendenzen sofort ein Riegel vorgeschoben."

Auch Mobbing selbst ist bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" immer wieder Thema. Damian Lott erklärt: "Durch unsere Reichweite haben wir die Möglichkeit, auf solche Dinge aufmerksam zu machen und vor allem auch eine Verantwortung das zu tun. Jeder, der Opfer dieser schlimmen Situationen wird, muss sich auf die volle Unterstützung seines Umfelds verlassen können. Deshalb müssen wir Augen öffnen und eine Aufmerksamkeit schärfen. Das natürlich mit allen erdenklichen Mitteln, auch gerne in einer sehr unterhaltsamen Variante wie sie Janina jetzt gewählt hat."

Hier können Sie spenden!

Die "Stiftung RTL - Wir helfen Kindern e.V." unterstützt "Mobbing stoppen! Kinder stärken!" Ihr wollt spenden? Dann sendet eine SMS mit KINDER an 44844. (10€/SMS + Transportkosten).

Die aktuelle GZSZ-Folge gibt es immer vor TV-Ausstrahlung bei TVNOW zu sehen.