Do | 19:40

GZSZ: Maximilian Braun verkörpert Luis Ahrens

Maximilian Braun spielt Luis Ahrens bei GZSZ
Maximilian Braun spielt Luis Ahrens bei GZSZ. © GZSZ, MG RTL D / Rolf Baumgartne

Rollenprofil: Luis Ahrens

Auf den ersten Blick wirkt Luis (gespielt von Maximilian Braun) verschlossen, doch hinter der Fassade ist er sensibler und empathischer als die meisten Jungs seines Alters. 

Luis wirkt wie der typischer Einzelgänger

Mit seinen 15 Jahren ist Luis ein Meister darin, die Stimmungen anderer Menschen zu deuten. Auf Außenstehende wirkt er wie der typischer Einzelgänger: Weder hört er die gleiche Musik wie andere Jugendliche, noch interessiert er sich für deren Hobbys. Dass andere in ihm einen Außenseiter sehen, juckt Luis allerdings herzlich wenig. Er hat gelernt, selbstbewusst mit diesem Image umzugehen.

Auf den ersten Blick scheint Luis ein braver Junge zu sein; er hat allerdings ein Faible für Grenzerfahrungen. Ständig ist er auf der Suche nach dem nächsten Adrenalinkick.

Zu seiner Mutter hat Luis eine enge und liebevolle Beziehung. Anders sieht das bei seinem Vater aus. Zu Martin geht er auf Distanz und sucht sich andere Vorbilder und Vertrauenspersonen. In Alexander sieht Luis eine Vaterfigur, die ihm ideal erscheint – verständnisvoll, interessiert, ehrlich. 

Luis hofft auf einen Neuanfang in Berlin

Dass seine Schwester die Familie verlassen hat, als sie sechzehn war, hat Luis ihr zunächst übelgenommen. Mit ihr als Verbündete konnte er das dunkle Geheimnis seiner Familie besser ertragen. Doch mit zunehmenden Alter versteht Luis, dass sie die richtige Entscheidung getroffen hat.

Insgeheim kann er die Hoffnung jedoch nicht loslassen, dass mit dem Umzug nach Berlin tatsächlich ein Neuanfang gelingt.

Alles zu Gute Zeiten, schlechte Zeiten

Alle GZSZ-Videos

Martin hat sich nicht verändert

Wird Nina erneut von ihrem Mann geschlagen?

"Gute Zeiten, schlechte Zeiten" bei RTL

​"Gute Zeiten, schlechte Zeiten", kurz GZSZ, ist eine Daily-Drama-Serie, die seit 1992 werktags im Vorabendprogramm bei RTL ausgestrahlt wird. GZSZ wird von der UFA Serial Drama in Babelsberg produziert und gilt als in ihrem Genre erfolgreichste Serie Deutschlands. Inhaltlich dreht sich bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" alles um die Bewohner eines fiktiven Orts in Berlin-Mitte: Dort lebt etwa der Gerner-Clan, bestehend aus dem intriganten Anwalt Joachim "Jo" Gerner (Wolfgang Bahro), seiner Enkelin Sunny Richter (Valentina Pahde) und der gerissenen Geschäftsfrau Katrin Flemming (Ulrike Frank) oder die Familie von Maren Seefeld (Eva Mona Rodekirchen) und Alexander Cöster (Clemens Löhr).

Gängige Handlungsschauplätze sind unter anderem das In-Lokal "Mauerwerk", geführt von Leon Moreno (Daniel Fehlow), das Café "Vereinsheim", welches Max "Tuner" Krüger (Thomas Drechsel) betreibt oder der "Spätkauf", ein Lebensmittelgeschäft. Auch das "Jeremias"-Krankenhaus bietet Stoff für spannende Geschichten: Hier arbeiten beispielsweise der Arzt Philip Höfer (Jörn Schlönvoigt), Zwillingsbruder von Emily Badak (Anne Menden), oder die Medizinstudentin Lilly Seefeld (Iris Mareike Steen).

Zwischen Familiendramen, Intrigen, Hass und großen Liebesgeschichten entspinnen sich bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" immer neue Figurenkonstellationen, Freund- oder Feindschaften, die den Zuschauer fesseln. Zum 25. Geburtstag von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" gab es im Mai 2017 eine anderthalbstündige Spezial-Folge zu sehen.

"Gute Zeiten, schlechte Zeiten" wird von montags bis freitags ab 19:40 Uhr bei RTL ausgestrahlt. Folge verpasst? Ganze Folgen von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" gibt es bei TV NOW - sowohl nachträglich als auch als Pre-TV sowie im RTL-Live-Stream.