Mo | 19:40

GZSZ: Erstaunliche Fakten aus 25 Jahren "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"

25 Jahre läuft GZSZ jetzt schon.
In 25 Jahren GZSZ ist viel passiert und wir verraten einige bemerkenswerte Fakten. © RTL / Philipp Rathmer

Wer 25 Jahre dabei ist, hat verdammt viel erlebt. Und viel zu erzählen. So wie GZSZ. Zum Jubiläum verraten wir kuriose und bemerkenswerte Fakten aus einem Vierteljahrhundert "Gute Zeiten, schlechte Zeiten".

XXL-Torten, Kunstblut, Augentropfen

Sunnys Traumhochzeit in Zahlen
Pompös, schillernd und wunderschön: Wenn Sunny ja sagt, dann natürlich mit Stil. Für den Dreh hat GZSZ die Location schick gemacht. 250 Meter cremefarbener Stoff für Vorhänge, 120 Meter Teppich und über 2.600 Blumen in Gestecken wurden aufgefahren. Verarbeitet wurden Rosen, Orchideen, Lysianthi, Alstromerien, Bouvardien und Flieder. Passend zum Romantik-Höhenflug gab's eine extragroße Hochzeitstorte von 120cm Höhe. Gedreht wurde übrigens im Berliner "Bärensaal", wo über 100 Komparsen mit am Set waren.

Maske
Sechs Maskenbildern machen bei den GZSZ-Stars die Haare und das Make-up schön. Klar, dass da für Beauty jährlich so einiges an Vorräten draufgeht. Nämlich 15.000 Wattestäbchen, 250 Haargummis, 3 Paletten Rouge mit jeweils 6 verschiedenen Farben, 5 Paletten Lidschatten mit jeweils 15 verschiedenen Farben, 25 kg Puder, 300 Einzeldosen Augentropfen, 400 Packungen Kleenex, 1 bis 2 Liter Kunstblut, 1.650 Haarklammern, 12.000 Babytücher, 150 Tuben Lippenpflege, 5 Liter Nagellack, 10 Liter Nagellackentferner, 1.200 Anschlussfotos für weitere Dreharbeiten.

40 Designer-Anzüge für einen Gerner

Kostüm
Am GZSZ-Kiez sieht man jede Menge Gesichter. Und natürlich braucht jede Serienfigur eigene Klamotten und einen einzigartigen Look. Dafür stehen 27.800 Kostümteile zur Verfügung. Darunter: 500 Paar Schuhe, 400 Gürtel in allen möglichen Farben. Für die Schauspieler gibt es 150 verschiedene Jeans. 140 Röcke und 780 T-Shirts ergänzen das optische Bild. Dr. Gerner hat im Moment 40 verschiedene Designer-Anzüge im Schrank – dazu 140 Krawatten. 1.500 Hemden wurden allein im Jahr 2015 gebügelt. 30 Knöpfe wurden in den ersten Monaten 2016 angenäht. 94 Kleider wurden 2016 geändert. Insgesamt gibt es 650 Schmuckteile: Ohrringe, Ketten, Armbänder, Uhren.


Studios
In Betrieb sind immer mindestens zwei Kameras. Beleuchtet wird mit über 450 Scheinwerfern. In zwei Studios befinden sich auf knapp 2.000 Quadratmetern mindestens 30 fest aufgebaute Sets und 23 ständig wechselnde Dekorationen. Dazu gehören 62 Fenster, 45 Türen, 85 Stühle, acht Sofas, sechs Betten, 16 Barhocker, 14 Schreibtische, 169 Leuchten, 12 Teppiche, 50 Tische, 51 Schränke und Regale. Im Krankenhaus-Set finden sich über 600 erfundene und extra angefertigte Produkte.


Außendreh
Bisher gab es knapp 3.300 Außendrehtage an 2.250 Drehorten. Durchschnittlich sind dabei 40 Personen am Set. Der am weitesten entfernte Drehort war bis jetzt Kapstadt.

Alles zu Gute Zeiten, schlechte Zeiten

Alle GZSZ-Videos

Backstage bei GZSZ

So spannend war der Quarantäne-Dreh