2018 M05 30 - 14:50 Uhr

Wie ein Donut für Probleme sorgte

In der XXL-Folge von GZSZ auf Mallorca geht es sehr dramatisch zu. Es gibt einen heftigen Kampf, eine Schussverletzung und einen Klippensturz. Aber auch viele lustige Szenen sind dabei, die den Stars von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" richtig Spaß gemacht haben. So sorgte ein aufblasbarer Donut für viel Gelächter am Set und ein Tanzdouble für eine Überraschung.

Gamze Senol und das Donut-Dilemma

Eine der ersten Szenen in der Mallorca-Folge von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" sorgte bei den Dreharbeiten für erstaunlich viele Probleme. Felix von Jascheroff soll seiner Kollegin Gamze Senol einen aufblasbaren Donut zuwerfen. Doch leider landete er nicht wie geplant auf ihrem Kopf. Einige Takes waren nötig, bis die Szene im Kasten war.

Jörn Schlönvoigt nahm es gelassen. Er konnte die ganze Zeit auf einem Gummi-Flamingo im Pool liegen. "Dreharbeiten ganz nach meinem Geschmack", lacht der GZSZ-Star.

Jörn Schlönvoigt gesteht: "Tanzen ist nicht so mein Ding"

Doch Jörn Schlönvoigt durfte sich nicht die ganze Zeit einen faulen Lenz machen. Bei der großen Geburtstagsparty auf der Finca sollten die GZSZ-Schauspieler richtig abrocken. Und auch Jörn sollte laut Drehbuch eine heiße Sohle aufs Parkett legen. Aber die Sache hatte einen Haken. "Tanzen ist nicht so mein Ding", muss Jörn gestehen. Daher hatte er extra für diese Szene ein Tanzdouble dabei – aber nur zur Sicherheit. Denn seine Moves waren dann doch nicht so schlecht, wie er sich anfangs verkauft hatte.​

Tja und am Ende des Tages musste dann einer der Schauspieler in den Pool springen. Im März auf Mallorca nach Sonnenuntergang nicht gerade eine warme Vorstellung...

Wer freiwillig in das eiskalte Wasser gehüpft ist, seht ihr im Video.