Fr | 19:40

GZSZ: Das sagt Oliver Franck zum Tabuthema häusliche Gewalt

GZSZ: Nina (Maria Wedig)
Neue brisante Geschichte im GZSZ-Kiez. Nina wird von ihrem Mann geschlagen. © MG RTL D

Eine schockierende Geschichte bahnt sich bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" an

Familie Ahrens ist neu im Kiez. Nina Ahrens ist mit ihrem Sohn Luis und ihrem Mann Martin von Frankfurt nach Berlin gezogen. In der Hauptstadt plant die Familie einen Neuanfang. Doch welches dunkle Geheimnis die freundlichen Nachbarn verbergen, ahnt bisher noch niemand: Der gutsituierte Anwalt schlug seine Frau in Frankfurt und hat nun in der neuen Umgebung einen ersten, schweren Rückfall. Schauspieler Oliver Franck spricht über das Tabuthema häusliche Gewalt, das bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" Thema sein wird.

Häusliche Gewalt - "Es kann jedem passieren"

Martin (Oliver Franck), Nina (Maria Wedig)
"Martin kann nicht mit Druck umgehen", sagt Schauspieler Oliver Franck. © MG RTL D

Oliver Franck spielt bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" den Anwalt Martin Ahrens. Gerade erst in Berlin angekommen, macht er sich mit seinem arroganten Auftreten bei Maren und Jonas Seefeld erst einmal unbeliebt. Doch dass er ein viel dunkleres Geheimnis hat, damit rechnen seine Nachbarn nicht.

"Martin ist DIE Rolle, wenn man bei GZSZ über häusliche Gewalt spricht", sagt Oliver Franck, "obwohl er dagegen ankämpft, entgleitet ihm hin und wieder die Kontrolle über sich selbst, und seine Wutanfälle richten sich dann gegen seine Frau Nina."

Für den Schauspieler ist es eine besondere Rolle. Doch in seinem Beruf muss er auch schwierige Charaktere verkörpern. "Man muss ja, Gott sei Dank, privat kein Schläger sein, um einen spielen zu können. Zugegeben - manchmal bleibt nach den Szenen ein bedrückendes Gefühl."

Der Schauspieler findet es gut und wichtig, dass das brisante Thema im TV aufgegriffen wird. "GZSZ zeigt ganz bewusst auf, dass sich dieses Tabuthema in allen Gesellschaftsschichten abspielen kann und wird." Er hofft, dass durch die Serie Betroffenen geholfen wird. "Vielleicht hilft es ja zu sehen, dass es hinter geschlossenen Türen jedem passieren könnte. Vielleicht fühlen sich einige Opfer dann nicht mehr nur allein und hilflos, sondern unternehmen Schritte um ihre Situation zu ändern. Das wäre wünschenswert."

Das Geheimnis von Familie Ahrens wird bei GZSZ gelüftet

Nina (Maria Wedig)
Nina bekommt die Wutausbrüche ihres Mannes zu spüren. © MG RTL D

Familie Ahrens plant in Berlin einen Neustart, denn in Frankfurt drohte für Nina und Frank aufgrund von Gewalt die Trennung. "In Frankfurt hat der Kreislauf der Ausbrüche stetig zugenommen, ist die Gewalt gegen Nina heftiger und bedrohlicher", beschreibt der GZSZ-Schauspieler die Hintergründe, "um das Scheitern ihrer Ehe zu verhindern, ist der Umzug nach Berlin der Versuch diesen Kreislauf zu durchbrechen, und noch einmal von vorn anfangen zu können."

Nina und Sohn Luis haben sich im Kiez bereits eingelebt, als Martin wenig später nachreist. " Das neue Umfeld, die neuen Eindrücke, die neuen Nachbarn - all das führt zur Ablenkung von den Erlebnissen in Frankfurt und zur langsamen Entspannung der ganzen Familie."

Doch die Harmonie in der Familie währt nicht lange. Martin erleidet einen "Rückfall". Oliver Franck erklärt: "Als der Neue in einer etablierten Anwaltskanzlei steht er natürlich unter besonderer Beobachtung, und da gleich der erste Prozess nicht den gewünschten Erfolg bringt, unter enormen Druck."

Besonders betroffen ist Ehefrau Nina, die die Wutausbrüche zu spüren bekommt. Sohn Luis soll von den Konflikten nichts mitbekommen. Die Fassade einer heilen Familie soll nach außen, wie auch gegenüber Luis, aufrechterhalten werden.

Oliver Franck rät Betroffenen: "Sucht Euch Hilfe. Schnell!"

GZSZ: Martin (Oliver Franck)
"Martin ist DIE Rolle, wenn man bei GZSZ über häusliche Gewalt spricht", sagt Oliver Franck. © MG RTL D

Schauspieler Oliver Franck rät seiner Rolle Martin, sich professionelle Hilfe zu suchen. Auch an Nina und Luis hat er einen Rat parat: "Sucht Abstand und Distanz. Es gibt keine, aber auch GAR KEINE Entschuldigung oder Rechtfertigung für häusliche Gewalt."

Daher möchte er auch an alle Betroffene appellieren, sich bei Gewalt in der Familie Hilfe zu suchen. "Liebe schlägt nicht. Das gilt für Opfer, als auch für Täter."

Alles zu Gute Zeiten, schlechte Zeiten

Alle GZSZ-Videos

Vor Philips Augen ereignet sich ein Notfall

Die GZSZ-Wochenvorschau

Vor Philips Augen ereignet sich ein Notfall