Das denken Daniel Fehlow & Maria Wedig über ihre Rollen

Die Verbindung zwischen Leon und Nina ist etwas Besonderes

2. Dezember 2019 - 10:45 Uhr

Maria Wedig & Daniel Fehlow im Interview

Leon hat es getan: Er hat all seinen Mut zusammen genommen und Nina seine Gefühle gestanden. Nina hingegen, die kurz vor ihrer Hochzeit mit Robert steht, hat bislang immer versucht, ihre Emotionen für ihren einstigen Schwarm Leon zu unterdrücken. Ändert sich das nach seinem Liebesgeständnis etwa? Wir haben mit den GZSZ-Stars Daniel Fehlow und Maria Wedig über die Situation gesprochen. Für Maria steht fest: Auf ihre Rolle kommt ein noch größeres Gefühlschaos zu.

Leon gesteht Nina seine Liebe: Wie wird sie darauf reagieren?

Maria Wedig: Leons Liebesgeständnis stürzt Nina in ein noch größeres Gefühlschaos. Sie ist total überfordert und reagiert auch so. 

Kannst du Ninas Gefühle verstehen?

Maria Wedig: Ja, ich kann ihre Überforderung nachvollziehen. Es muss entsetzlich sein. Das Timing ist einfach das denkbar schlechteste. Aber so ist das Leben nun einmal und vielleicht ist das ja auch gut so.

Robert oder Leon? Wer passt deiner Meinung nach besser zu Nina?

Maria Wedig: Robert ist ein toller Mann, er hat Nina ein großes Geschenk gemacht. Nämlich, sich endlich geliebt und geborgen in einer Beziehung fühlen zu können. Etwas, was sie bisher nicht kannte. Aber ob das ausreicht...

Leon hingegen scheint bei Nina intuitiv die richtigen Knöpfe zu drücken. Die beiden haben eine Verbindung, die man nicht rational erklären kann. Manchmal trifft man auf einen Menschen, der eben genau das passende Gegenstück ist und ich persönlich glaube, das ist Leon. Aber ob Nina das auch erkennt und akzeptiert bleibt fraglich.

Wie stehst du persönlich zu der Dreiecks-Geschichte Nina, Leon und Robert?

Maria Wedig: Ich habe mich sehr über diese Geschichte gefreut, weil sie Nina endlich mal aus ihrer Komfortzone holt. Aber ich muss gestehen, dass es auch sehr anstrengend ist. Das Hin und Her von Nina ist zermürbend und kostet mich viel Kraft. Sie entwickelt sich gerade in eine Richtung, an die ich mich gewöhnen muss. Es ist eine Seite, die ich an ihr bisher nicht kannte und es erschreckt mich phasenweise genauso wie Nina. 

Kann man zwei Männer lieben?

Maria Wedig: Diese Frage stelle ich mir seit Beginn der Geschichte unentwegt. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, zwei Männer auf dieselbe Weise lieben zu können. Ich denke man kann sich plötzlich in jemanden verlieben und merken, dass man sich zu diesem Mann hingezogen fühlt, aber gleichwertig lieben glaube ich persönlich nicht. Denn ist es nicht oft so, dass man erst aufmerksam auf andere wird, wenn einem was in seiner Beziehung fehlt...?

Was würdest du Nina raten?

Maria Wedig: Nina muss ehrlich zu sich sein. Sie belügt sich und damit auch andere. In ihrer Überforderung verletzt sie Menschen, die sie aufrichtig lieben. Sie wird ungerecht und reagiert oft über. Das ist nicht fair und es entspricht eigentlich nicht ihrem Naturell. Auch wenn es schmerzhaft ist für alle Beteiligten: Nina muss eine Entscheidung treffen. Das wird ihr niemand abnehmen können und das ist sie den beiden Männern auch schuldig.

Was ist das Besondere an Nina? Warum sind Leons Gefühle so stark?

Daniel Fehlow: Das Besondere an Nina für Leon ist sicherlich das Gesamtpaket. Nina hat eine bewegte Vergangenheit und sich dadurch in eine starke, zielstrebige Frau, die aber auch sehr liebevoll und anteilnehmend mit einer ganz besonderen Ausstrahlung für Leon daher kommt, entwickelt. Außerdem hatte Nina selber schon Gefühle für Leon in der Vergangenheit entwickelt, die jetzt wieder verstärkt hochkommen könnten. Leon hat das erfahren und spürt das jetzt auch ganz deutlich. Nina versucht diese Gefühle zu unterdrücken. Und genau das spielt bei Leon auch immer eine Rolle. 

Leon verliebt sich oft in vergebene Frauen – woran liegt das?

Daniel Fehlow: Naja, die vergebenen Frauen verlieben sich ja auch in ihn, oder fühlen sich zumindest irgendwie zu ihm hingezogen. Der Rest ist dann wohl das Bekennen zu diesen Gefühlen. Das ist es meistens, womit Leon am Anfang seiner Beziehungen erstmal beschäftigt ist. Überzeugungsarbeit, zu ihren Gefühlen zu stehen und sie zu leben sozusagen... Das klingt fast therapeutisch, wenn man das so liest!...aber es führt ja auch zu Glück, wenn es dann funktioniert.

Hast du einen Rat für Leon?

Daniel Fehlow: Mein Rat für Leon ist, es genauso anzugehen wie er es immer getan hat. Authentisch, ehrlich und mutig im Hier und Jetzt. So gelangt er am Ende immer zur wahren Liebe!

GZSZ bei TVNOW schauen

Wer wissen will, wie es mit Nina und Leon weitergeht, kann die neue Folge von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" schon jetzt bei TVNOW sehen. Dort gibt es neue Folgen immer sieben Tage vor TV-Ausstrahlung.