Vermieter mit Herz

Corona-Krise: Vermieter halbiert Miete aus Solidarität

Stefan Reuther solidarisiert sich in der Corona-Zeit mit seinen Mietern.
© Stefan Reuther

21. März 2020 - 10:59 Uhr

Gutes Herz in Corona-Zeiten

Mitten in der Corona-Krise gibt es auch kleine positive Nachrichten, die die Stimmung zumindest für einen Moment auflockern. Stefan Reuther ist Vermieter im bayerischen Amberg und hat seinen Mietern angekündigt, die Miete in den kommenden Wochen zu halbieren. Er will damit denen helfen, die aufgrund des Coronavirus einen Verdienstausfall haben.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie jederzeit in unserem Live-Ticker +++

Besondere Zeiten brauchen besondere Maßnahmen

In einem Facebook-Post schreibt Stefan Reuther, dass diese besondere Zeit auch besondere Solidarität erfordere. Daher kündigt er über Facebook an, die Miete für seine Mieter zu halbieren.

"Deshalb möchte ich mit gutem Beispiel vorangehen und für die Zeit, in der die Corona-Krise andauert, und meine Geschäftsmieter wegen Zwangsschließung keine Umsätze machen können, die Miete um 50 Prozent reduzieren", schreibt Reuther. "Das gilt auch für die privaten Mieter in meinem Haus."

Doch bei der Ankündigung für seine eigenen Mietobjekte belässt es der Vermieter nicht. "Ich würde mich freuen, wenn Du lieber Vermieterkollege oder Kollegin das auch für nachdenkenswert hältst. Egal in welcher Höhe du die Miete reduzieren kannst - es kann ja auch steuerlich entsprechend genützt werden", schreibt er weiter.

Stefan Reuther hofft auf Nachahmer

Gegenüber der "Onetz" erklärt er die Gründe für seinen solidarischen Vorschlag: "Bewogen hat mich, dass ich einfach meinen langjährigen und zuverlässigen Mietern in dieser Zeit entgegenkommen möchte", so Reuther. "Das Angebot gilt solange, bis alle Geschäfte, Unis und Schulen wieder öffnen. Mindestens einen Monat."

Aktuell ist noch nicht absehbar, wie lange öffentliche Einrichtungen und weite Teile des sozialen Lebens, sowie Geschäfte geschlossen bleiben.