Gute Zeiten, schlechte Zeiten: Joana Schümer alias Rosa über ihre verzwickte Lage bei GZSZ

15. Dezember 2016 - 9:27 Uhr

Rosa zwischen Chris und Felix

Rosa hat es nicht einfach. Nicht nur, dass sie ein Familienunternehmen mit aller Härte führt, sie muss auch immer wieder um die Liebe ihres jüngsten Sohnes kämpfen. Dabei macht es fast den Anschein als sei ihr Mutterherz nicht groß genug für beide Söhne. Während ihr ältester Sohn Felix immer loyal zu seiner Mutter war und ihr immer den Rücken gestärkt hat, lässt Chris seine Mutter links liegen. Er kann mit den Werten und den Geldgeschäften seiner Familie nichts anfangen, mehr noch, sie widern ihn da. Doch Rosa will ihren Sohn Chris zurückgewinnen und springt dabei über ihrem eigenen Schatten. Dabei macht sie sich allerdings Felix zum Feind.

Genug Mutterliebe für zwei Söhne?

485482 orig 3 16x9
Rosa (Joana Schümer) will sich mit ihrem Sohn Chris (Eric Stehfest) versöhnen.

Felix (Thaddäus Meilinger) ist es ein Dorn im Auge, dass Rosa (Joana Schümer) sich um seinen kleinen Bruder bemüht. Er hat das Gefühl, dass Chris (Eric Stehfest) sich nie anstrengen muss, während er für die Liebe seiner Mutter hart arbeitet. "Nach dem Tod des Vaters hat Rosa die Bank übernommen. Chris war schon ausgezogen und hat sich allen Familiengeschichten völlig entzogen und wollte nichts mehr von der Familie wissen. Felix hat an der Seite von Rosa, sie beschützt, und alles getan, was sie wollte. Er hat die Ausbildung gemacht, die sie für ihn ausgesucht hat. Er wollte wirklich in die Fußstapfen des Vaters treten. Er hat ihr Stärke, Kraft und alles gegeben, was er konnte, um ein guter Sohn zu sein", erklärt GZSZ-Schauspielerin Joana Schümer über das Verhältnis von Rosa und Felix. Nun erwartet Felix von seiner Mutter auch eine Bevorzugung. Ihre sanfte Art Chris gegenüber kann er nicht ertragen.  

Das Verhältnis zwischen Rosa und ihrem Sohn Chris ist überschattet vom Tod des Opas. Für Chris ist seine Mutter schuld daran, dass sein Opa sich umgebracht hat. Rosa hat die Wohnung ihres Vaters an einen Immobilienhai verkauft, so dass der alte Mann ausziehen musste. Doch das hat er nicht übers Herz gebracht und sich das Leben genommen. Chris' Vorwürfe nagen an Rosa und so sucht sie immer wieder die Aussöhnung mit Chris.

Sehnsucht nach dem verlorenen Sohn

Doch sie will Chris Felix nicht vorziehen, sie will beide Söhne an ihrer Seite haben. "Sie will ihren verlorenen Sohn wiederfinden und wieder eine ganze Familie sein", erklärt GZSZ-Schauspielerin Joana Schümer den sehnlichsten Wunsch ihrer Rolle. Obwohl sie immer als harte Geschäftsfrau auftritt, will sie ihre zerstrittene Familie wieder zusammenbringen. "Das ist etwas, was ihr fehlt, das Verständnis aber auch die Nähe zu beiden Söhnen", sagt Joana Schümer über Rosa. Wird sie sich mit Chris versöhnen können ohne Felix zu verlieren?