Schlemmen für unter 20 Euro

Günstiges Weihnachtsmenü von YouTube-Star Sally

16. Dezember 2019 - 11:56 Uhr

Ein drei-Gänge-Menü zu Weihnachten für wenig Geld - das geht nicht? Oh, doch!

Sie haben noch so gar keine Idee, was bei Ihnen an Weihnachten auf den Tisch kommen soll? Youtube-Küchenfee Sally zeigt im Video, wie sie ein festliches Drei-Gänge Menü für die ganze Familie zaubert. Das Beste: Es ist schon für unter 20 Euro zu haben! 

Sally zeigt, wie's geht!

Mehr als eine 1,5 Millionen Abonnenten schauen sich regelmäßig die Koch- und Backvideos auf dem Youtube-Channel 'Sallys Welt', die eigentlich Salihan Özcan (31) heißt, an. Extra für uns hat sie ein simples und vor allem günstiges Weihnachtsmenü zusammengestellt!

Zu Weihnachten soll es für die Familie nur das Beste geben: Doch so ein Fest lässt sich einiges kosten. Angefangen bei der Weihnachtsdeko, über den großen Tannenbaum bis hin zu den zahlreichen Geschenken. Die Feiertage haben noch nicht mal begonnen und wir haben schon ein halbes Vermögen ausgegeben. Und dann sitzt am Heiligen Abend die ganze Familie um den Tisch herum und erwartet freudig ein weihnachtliches Festmahl. Doch keine Sorgen: Mit diesen Rezepten zaubern sie ein günstiges Drei-Gänge-Weihnachtsmenü!

Zur Vorspeise: Bruschetta mit Tomaten und Pilzen

Zur Vorspeise gibt es Bruschetta mit Pilzen und Tomaten.
Zur Vorspeise gibt es Bruschetta mit Pilzen und Tomaten.
© istock
Zutaten:
  • 1 Baguette
  • 5 EL Olivenöl
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 0,5 TL Salz
  • 0,5 TL Pfeffer
  • 1 TL Oregano
  • 0,5 TL Paprikapulver edelsüß
  • 100 Gramm Champignons
  • 2 Zweige Thymian
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 100 Gramm Cocktailtomaten
  • 1 EL Balsamicoessig

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:
So wird's gemacht:
  1. 8 Scheiben Baguette diagonal in 1,5 cm breite Scheiben schneiden.
  2. Knoblauch fein hacken und ins Öl legen, einziehen lassen. Gewürze und Salz zufügen. Die Baguette mit Knoblauchöl bestreichen und im Ofen 10 Min. rösten.
  3. Bruschetta mit Pilzen: Champignons in Scheiben schneiden. Mit Öl 3 Min. braten, Thymian fein hacken und gemeinsam mit den Gewürzen und dem Zitronensaft zufügen. Vom Herd herunter nehmen.
  4. Bruschetta mit Tomaten: Tomaten fein hacken. Mit Salz, Pfeffer, Olivenöl und Balsamico würzen. 4 Brotscheiben mit den Tomaten und 4 mit den Champignons belegen und sofort servieren.

Hähnchenroulade gefüllt mit Spinat auf Tomatensoße und Herzoginkartoffeln

Als Hauptspeise schlägt Sally eine Hähnchenroulade mit Spinat gefüllt und Herzoginnenkartoffeln vor.
Als Hauptspeise schlägt Sally eine Hähnchenroulade mit Spinat gefüllt und Herzoginnenkartoffeln vor.
© RTL
Zutaten:


Herzoginkartoffeln

  • 1 Kilogramm mehlig kochende Kartoffeln
  • 1 TL Salz
  • 100 Gramm Butter
  • 2 Eigelb
  • Muskat
  • Pfeffer

Hähnchenrouladen

  • 4 Hähnchenbrustfilets
  • 2 EL Öl
  • 150 Gramm Baby-Spinat
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 2 TL Schmand
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat

Tomatensoße

  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 2 EL Tomatenmark
  • 50 Milliliter Wasser
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Dose Tomaten
  • 1 EL Oregano, getrocknet
  • 1 TL Salz
  • Pfeffer
So wird's zubereitet:


Herzoginkartoffeln:

  1. Die Kartoffeln in einen Topf legen und mit genügend Wasser bedecken und in etwa 20-25 Min. gar kochen. Die Kartoffeln pellen und leicht ausdampfen lassen.
  2. Kartoffeln zerstampfen und mit Butter, Eigelb, Salz, Pfeffer und Muskat vermischen. Die Masse in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und kleine, walnussgroße Herzoginkartoffeln auf ein mit Backpapier belegtes Blech spritzen. Alternativ können kleine Häufchen mit zwei Löffeln auf Backpapier gesetzt werden.
  3. Eigelb mit etwas Wasser (2 EL) vermischen und die Kartoffeln damit bestreichen. Die Herzoginkartoffeln sind jetzt vorbereitet. Allerdings sollten sie erst dann in den Ofen geschoben werden, nachdem das Fleisch fertig ist, damit sie warm bleiben.

Hähnchenroulade:

  1. Die Hähnchenbrustfilets so einschneiden, dass man sie aufklappen kann (sie sehen dann aus wie Schmetterlinge). Vorsichtig flach klopfen und von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen. 
  2. Spinat in feine Streifen schneiden und Knoblauch fein hacken. Beides in 1 EL Olivenöl anbraten und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Schmand zufügen und verrühren.
  3. Die Spinatfüllung vierteln und jeweils ein Viertel auf einer Hähnchenbrust verteilen. Die Hähnchenbrust aufrollen und mit einem Kochgarn zuschnüren.
  4. In einer Pfanne 1 EL Olivenöl erhitzen und die Hähnchenroulade von allen Seiten anbraten, damit sie schön goldbraun wird. Aus der Pfanne nehmen und zum Fertiggaren in den vorgeheizten Ofen bei 100°C für etwa 10 Min. stellen.
  5. Danach aus dem Ofen nehmen und abdecken, damit das Fleisch warm bleibt. Nun die Herzoginkartoffeln für 15-20 Min. bei 175°C O/U garen, bis sie goldbraun sind.

Tomatensoße:

  1. Olivenöl erhitzen. Knoblauch und Zwiebel fein hacken und im Öl etwa 3-4 Minuten glasig anbraten. Tomatenmark zufügen, kurz mitbraten.
  2. Die Tomaten aus der Dose hinzugeben und das ganze so ablöschen. Zucker, Salz, Pfeffer, Oregano zufügen. Eventuell mit etwas Wasser auffüllen und 10 Min. bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
  3. Servieren: Den Kochgarn von der Roulade lösen. Die Roulade in 1,5 cm breite Scheiben schneiden. Tomatensoße auf den Tellern verteilen, Rouladenscheiben leicht fächerartig darüber legen und mit den Herzoginkartoffeln servieren.

Zum Dessert: Himbeer-Pannacotta

Zum Nachtisch gibt es Pannacotta mit einer Himbeer-Fruchtauflage.
Zum Nachtisch gibt es Pannacotta mit einer Himbeer-Fruchtauflage.
© RTL
Zutaten:

Pannacotta

  • 200 Milliliter Sahne
  • 200 Milliliter Milch
  • 100 Gramm Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • Schale unbehandelter Zitrone
  • 5 Gramm Agartine (Agaragar)
  • 200 Gramm Schmand

Fruchtauflage

  • 250 Gramm Tiefkühlfrüchte
  • 1 EL Zucker
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • 0,25 TL Agartine
So wird's gemacht:


Pannacotta:

  1. Sahne, Milch, Zucker, Zitronenschale, Vanilleextrakt und Agartine in einem Topf verrühren und aufkochen. Mindestens 2 Minuten lang kochen, damit die Agartine wirken kann.
  2. Anschließend vom Herd herunternehmen, Schmand einrühren und die Masse in 4 Gläser verteilen. Ca. 30-60 Min. kühl stellen.

Fruchtauflage:

  1. Waldfrüchte, Zucker, Zitronensaft, Lebkuchengewürz und Agartine pürieren und mindestens 2 Min. kochen.
  2. Kurz abkühlen lassen. Auf die abgekühlte Pannacotta-Masse verteilen und erneut kühl stellen. Mindestens 2 Stunden kühlen und kalt servieren.