News
Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen und Videos

Gruselfund in Erfurt: Passant entdeckt Frauenleiche (34) in der Nähe des Hauptbahnhofs

Leichenfund in Erfurter Innenstadt
Feuerwehrleute bergen in der Innenstadt die Leiche einer Frau aus dem Flutgraben. © dpa, Kathleen Sturm, soe

Tote Frau im Flutgraben - Großeinsatz in Erfurt

Gegen 8:50 Uhr am Morgen macht ein Passant die grausame Entdeckung. Im Flutgraben, der die Altstadt im Süden, Norden und Osten umgibt, liegt eine tote Frau. Sie treibt mitten auf dem Wasser. Die Ermittler stehen vor einem Rätsel. 

Frau ist ertrunken - wohl kein Verbrechen

Einsatzkräfte der Polizei suchten den Uferbereich ab. Auch auf Hinweise, wo genau die Frau möglicherweise ins Wasser gelangte. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Erfurt handelt es sich um eine 34-Jährige aus Erfurt. "An der Leiche wurden bislang keine äußeren Verletzungen festgestellt", sagte eine Polizeisprecherin nach dem Fund. Nach Angaben der "Bild"-Zeitung soll sie mit einem blauen, kurzen Rock bekleidet gewesen sein und keinen Slip getragen haben.

Toxikologische Untersuchung soll offene Fragen klären

Mittlerweile wurde die Leiche obduziert, das genaue Untersuchungsergebnis soll jedoch zunächst nicht veröffentlicht werden. Die Staatsanwaltschaft teilte lediglich mit, dass es keine Einwirkungen von Dritten gab und dass sie ertrunken ist. Es soll im Laufe der Ermittlungen noch eine toxikologische Untersuchung geben.

Mehr News-Themen