Gruselfund in Bergen: Leiche einer 18-Jährigen in Haus entdeckt

23. März 2018 - 16:39 Uhr

Tote 18-Jährige in Bergen gefunden

Horror im Idyll! Ein Unbekannter hat am Donnerstagmorgen in einem Einfamilienhaus im niedersächsischen Bergen einen gruseligen Fund gemacht: Er entdeckte die Leiche einer 18-jährigen Frau. Das meldete er telefonisch der Polizei. Wer der Anrufer genau ist, ist unklar. Fest steht hingegen: "Sie starb durch Gewalteinwirkung", so Polizeisprecher Thorsten Walheinke. Die Mordkommission ermittelt nun.

Polizei sucht nach einem Tatverdächtigen

Die Rollläden des Hauses sind zugezogen, die Familie befand sich zum Tatzeitpunkt im Osterurlaub. Doch wer war es, der die tote Frau aus Celle im Haus entdeckte? Die Polizei steht vor einem Rätsel. Einbruchsspuren am Haus gab es keine. Nachbarn vermuten, dass es sich bei der 18-Jährigen um die Freundin des ältesten Sohnes der Familie, die dort wohnt, handelt. Er soll, so die Nachbarn, als einziger nicht mit in den Familienurlaub gefahren sein.

Die Polizei sucht nun nach einem Tatverdächtigen. Wie NDR berichtet, wird ihm laut Polizei vorgeworfen, dass er das Opfer mit einem Spitzen Gegenstand am Hals verletzt haben soll. Laut Staatsanwaltschaft seien Verletzungen stumpfer und spitzer Gewalt am Opfer zugefügt worden. Ob es sich bei dem Tatverdächtigen um den Anrufer handelt, ist unklar. Die Leiche wird nun obduziert.