Die Leiche soll seit Jahren dort gelegen haben

Grusel-Fund in Palzem: Jäger finden menschliches Skelett im Wald

© dpa, rwe tba

3. Dezember 2019 - 19:02 Uhr

Palzem: Feuerwehr musste Skelett aus dem Wald bergen

Schauriger Fund an der Mosel: In einem Waldstück bei Palzem (Kreis Trier-Saarburg) in Rheinland-Pfalz haben Jäger Teile eines menschlichen Skeletts entdeckt. Die Jagdgesellschaft war gerade auf Treibjagd, als einer der Teilnehmer nahe des Moselsteigs zufällig auf Knochen und Kleidungsreste stieß. Die Jäger riefen sofort die Polizei. Weil das Gebiet nur schwer zugänglich ist, musste die Feuerwehr die Überreste bergen.

Skelett-Fund an der Mosel: Neben der Leiche lag ein Personalausweis

Die Kriminalpolizei Trier ermittelt nun die Identität der oder des Toten. Wie die Saarbrücker Zeitung berichtet, habe neben der Leiche auch ein Personalausweis gelegen – offenbar gehört der einer Frau aus Finnland. Ob der Ausweis aber auch tatsächlich der gefundenen Person gehört hat, ist noch unklar.

Da die Leiche bereits skelettiert war, geht die Polizei davon aus, dass sie schon seit Langem im Waldstück gelegen haben muss – wahrscheinlich mehrere Jahre. Man versuche nun mithilfe der Vermisstenmeldungen der letzten Jahre herauszufinden, um wen es sich handelt. Auch die gefundenen Kleidungsreste sollen untersucht werden. Wie die Person ums Leben kam, ist ebenfalls noch vollkommen unklar.