Attacke an Rostocker Grundschule

Siebenjährige beißt Lehrerin ins Krankenhaus

16. August 2019 - 10:59 Uhr

Grundschule in Rostock: Mädchen (7) rastet aus und beißt Lehrerin

Die Sommerferien in Mecklenburg-Vorpommern sind kaum vorbei - und schon eskalierte es an der Grundschule "Am Mühlenteich" in Rostock! Eine Siebenjährige ist im Sekretariat auf eine Lehrerin losgegangen. Das Mädchen biss der Frau laut Polizei mehrfach "heftig" in den Arm. Im Video erklärt RTL-Reporter Peter Zarse, warum das Mädchen zubiss.

Lehrerin wählt nach Beiß-Attacke den Notruf

Der Vorfall ereignete sich gegen 10 Uhr am Mittwoch. Was ganz genau im Sektretariat passiert ist und ob es eine Vorgeschichte gibt, dazu sagt die Rostocker Polizei bislang nichts. Klar ist, dass die Situation aus Sicht der Lehrerin so brenzlig geworden sein muss, dass sie einen Notruf abgesetzt hat. Polizei und zwei Rettungswagen rückten an. Die Sanitäter versorgten die Bisswunde im Arm der Frau. Die Verletzung war zumindest so schwer, dass ein Rettungswagen die Lehrerin ins Krankenhaus brachte.

Grundschülerin wird psychiatrisch untersucht

Der NDR berichtet, dass drei Polizisten versuchten, die Siebenjährige zu beruhigen. Nachdem das gelungen war, kam das Kind demnach in die Psychiatrie der Uniklinik. Laut dem "Nordkurier" wird sich auch das Jugendamt den Fall ansehen.