Grüne fordern straffere Sponsoring-Regeln

12. Februar 2016 - 23:52 Uhr

Nach der Affäre um Ex-Bundespräsident Christian Wulff haben die Grünen im niedersächsischen Landtag einen weiteren Anlauf für schärfere Sponsoring-Regeln gestartet. Sie forderten, dass die Landesregierung künftig das Sponsoring von Aktivitäten durch Unternehmen, Verbände oder Privatpersonen vom Haushaltsausschuss des Landtags genehmigen lassen soll. Außerdem müssten die Sponsoren lückenlos im Internet genannt werden, forderte der Grünen-Rechtsexperte Helge Limburg im Parlament in Hannover. Ende 2011 hatten die Grünen bereits eine ähnliche Initiative vorgelegt.

Aus Sicht der Union sind strengere Regeln dagegen unnötig. "Der Generalverdacht, unter den Sie die Empfänger hier stellen, ist nicht nachvollziehbar", sagte der CDU-Abgeordnete Jens Nacke.