Beschlussvorlage der Länder zu Corona-Maßnahmen

Großveranstaltungen bis Ende Oktober verboten, Regelbetrieb in Schulen nach Sommerferien geplant

Oktoberfest 2019 - Bier
© dpa, Matthias Balk, mbk wst

19. Juni 2020 - 10:18 Uhr

Schulregelbetrieb spätestens nach Ferien

Großveranstaltungen wie z.B. Volksfeste, Dorf-, Stadt-, Straßen-, Wein-, Schützenfeste oder Kirmes-Veranstaltungen sollen bis mindestens Ende Oktober 2020 verboten bleiben, das geht aus einer Beschlussvorlage der Länder hervor, die RTL vorliegt. Die Bundeskanzlerin und die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder haben sich am Mittwochnachmittag getroffen, um weitere Maßnahmen zur Corona-Pandemie zu beschließen – lesen Sie hier die Ergebnisse. Wenn das Infektionsgeschehen bleibt, wie es ist, streben die Länder spätestens nach den Sommerferien an, in den schulischen Regelbetrieb zurückzukehren.

+++ Alle aktuellen Infos zum Corona-Virus und seinen Auswirkungen jederzeit im Liveticker +++

Zu welchen Punkten es Stress gegeben haben könnte, konnte unsere Reporterin Franca Lehfeldt in Berlin.bereits am Mittwochvormittag in Erfahrung bringen – im Video.

Die wesentlichen Punkte des Papiers in Kürze zusammengefasst

  • Mindestabstände, Hygienemaßnahmen, bestehende Kontaktbeschränkungen und Maskenpflicht in einigen öffentlichen Bereichen, insbesondere im öffentlichen Personenverkehr und im Einzelhandel, sollen bestehen bleiben.
  • Jeder sollte den Kreis seiner Kontaktpersonen möglichst klein/überschaubar halten.
  • Bei geballten Corona-Ausbrüchen sollen gesonderte Kontaktbeschränkungen für die betroffene Region möglich sein, damit das Infektionsgeschehen nicht auf benachbarte Regionen übergreifen kann.
  • Schnelle Kontaktnachverfolgung beispielsweise über Gesundheitsämter habe sich bewährt.
  • Testkapazitäten sollen weiter ausgebaut werden. Zudem appellieren Bundeskanzlerin Merkel und die Länderchefs zur Nutzung der neuen Corona-Warn-App.
  • Öffnungsbeschränkungen in der Gastronomie, in Kulturbetrieben, etc. sollen verringert werden, sobald das Infektionsgeschehen es zulasse.
  • In den Schulen soll der Regelbetrieb spätestens nach den Sommerferien wieder losgehen, insofern sich die Lage nicht deutlich verschlechtert. (Familienministerin Giffey hat sich inzwischen bereits zur finanziellen Förderungen von Kitas und Schulen geäußert, hier geht es um Milliarden.)
  • Touristischer Reisebusverkehr ist in den meisten Ländern wieder erlaubt.
  • Großveranstaltungen wie Volksfeste, Schützenfeste oder Kirmes-Veranstaltungen seien aktuell weiterhin nicht möglich. Insbesondere große Freizeit-Events, bei denen Kontaktverfolgung und Hygienemaßnahmen nicht möglich sind, sollen mindestens bis Ende Oktober 2020 nicht stattfinden.

Spannende Dokus zu Corona auf TV NOW

Das Corona-Virus hält die Welt seit Wochen in Atem. Auf TVNOW finden Sie jetzt spannende Dokumentation zur Entstehung, Verbreitung und den Folgen der Pandemie. Außerdem haben wir in unserer Videoplayliste informative kurze Video zum Thema Corona zusammengefasst.

Endlich wieder Urlaub – Reisen in Corona-Zeiten

Ischgl – Corona-Skandal in Österreich

Was wir aus der Krise lernen