Enkelin leidet noch immer

Großmutter starb nach brutalem Handtaschenraub - Täter verurteilt

11. Juli 2019 - 22:14 Uhr

Ihre Großmutter wurde bei einen Raubüberfall getötet

Annika Machalek verlor ihre Großmutter, weil ein Drogensüchtiger die 84-Jährige überfiel. Die Rentnerin stürzte dabei und verletzte sich so schwer, dass sie starb. Nun fiel das Urteil gegen den Täter. Das Landgericht Krefeld (Nordrhein-Westfalen) sprach den 27 Jahre alten Angeklagten wegen Raub mit Todesfolge schuldig. Danijel A. soll dafür elf Jahre lang ins Gefängnis. Wie sehr die Enkelin noch immer unter dem gewaltsamen Tod ihrer Oma leidet, erzählt sie im Video.

Oma Hildegard wurde überfallen, kurz nachdem sie aus der Bank kam. Dort hatte sie 600 Euro abgehoben, um davon ihre geplante Geburtstagsfeier mit der Familie zu bezahlen. Die Richter waren davon überzeugt, dass Danijel A. der Frau, die auf einen Rollator angewiesen war, in einem Park in der Nähe die Handtasche entriss. Die 84-Jährige stürzte und erlitt dabei tödliche Kopfverletzungen. Der Täter hatte es auf das Geld der Frau abgesehen, um dadurch seine Drogensucht zu finanzieren.

Gericht verurteilte Danijel A. zu elf Jahren Haft

Der Angeklagte bestritt vor Gericht, die Handtasche mit Gewalt entwendet zu haben. Das glaubte das Gericht ihm aber nicht. Denn die Überwachungskameras in der Bank zeigen, dass die Rentnerin die Riemen ihrer Tasche fest um den Rollator gewickelt hatte, als sie die Filiale verließ. Außerdem konnte Oma Hildegard der Polizei noch schildern, was passiert war, bevor sie starb.

Der Verteidiger des 27-Jährigen hatte sechs Monate Haft auf Bewährung wegen Diebstahls gefordert. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, denn Danijel A. will in Revision gehen.