17. November 2018 - 10:00 Uhr

Ursache noch unklar

Bei einem Großbrand in Nordrhein-Westfalen sind bei einem Schweinezüchter rund 1.700 Tiere verendet. Zunächst war die Polizei von deutlich mehr toten Tieren ausgegangen.

Keine Verletzten

Rund 100 Löschkräfte hatten sich in der Dunkelheit auf den Weg nach Mettingen gemacht - einer Gemeinde im nördlichen Münsterland an der Grenze zu Niedersachsen. "Die Feuerwehr hat hier wohl noch bis in die Mittagsstunden zu tun", sagte ein Sprecher der Polizei. Verletzte habe es nicht gegeben, hieß es. Wie es zu dem Brand kam, konnten die Behörden noch nicht sagen.


Quelle: DPA