"Hat mich seit Längerem gereizt"

Großer Name für die DTM: Robert Kubica startet 2020 für BMW

F1 Grand Prix of Italy - Previews
© Getty Images, Bongarts, wt

13. Februar 2020 - 11:05 Uhr

Kubica wechselt in die DTM

Der frühere Formel-1-Pilot Robert Kubica geht in der DTM an den Start. Zur neuen Saison (ab 25. April) fährt der 35-jährige Pole einen BMW des privaten Kundenteams ART Grand Prix. Das gab BMW bekannt. Der französische Rennstall kehrt nach dreijähriger Pause in die Serie zurück. Der Saisonauftakt findet in Zolder (Belgien) statt.

Erste DTM-Runden in Jerez

"Die DTM hat mich seit Längerem gereizt – und beim Test im Dezember in Jerez de la Frontera bin ich richtig auf den Geschmack gekommen", sagte Kubica, der von 2006 bis 2009 für BMW in der Formel 1 fuhr und 2008 in Kanada den einzigen GP seiner Karrire gewann.

In Jerez hatte der WM-Vierte von 2008 erstmals Runden mit einem DTM-Renner gedreht.

Ein WM-Punkt für Williams

Kubica galt in der Formel 1 einst als kommender Weltmeister, bis er sich im Februar 2011 bei einer Rallye in Italien schwer verletzte. Dabei verlor Kubica fast eine Hand, sein rechter Arm ist bis heute in der Beweglichkeit eingeschränkt.

Trotzdem schaffte Kubica in der vergangenen Saison das Formel-1-Comeback als Stammpilot. Beim unterlegenen Williams-Team fuhr Kubica allerdings hinterher, ergatterte als Zehnter beim Großen Preis von Deutschland aber den einzigen WM-Punkt des Rennstalls.

RTL.de/SID