Pechvogel Filip Kostic verließ wortlos die Arena, sein Trainer Adi Hütter haderte über eine Niederlage, die Eintracht Frankfurt "überhaupt nicht verdient" hatte. Statt den Einzug in die K.o.-Runde der Europa League zu feiern, müssen die Frankfurter Adler nach dem ärgerlichen 1:2 (0:0) bei Standard Lüttich plötzlich sogar das Aus in der Gruppenphase fürchten. Wie Adi Hütter das Spiel gesehen hat und wie er die Ausgangsituation jetzt einschätzt, sehen Sie im Video.