Großeinsatz in Paris

Eiffelturm nach Bombendrohung wieder geöffnet

Polizisten im Einsatz am Eiffelturm in Paris (Foto: Motivbild)
Polizisten im Einsatz am Eiffelturm in Paris (Foto: Motivbild)
© imago/PanoramiC, imago stock&people

23. September 2020 - 17:06 Uhr

Paris: Polizeieinsatz wegen Bombendrohung

Der Eiffelturm in Paris ist nach einer Bombendrohung zeitweise evakuiert worden. Es sei aber kein Sprengstoff gefunden worden, teilte die Polizei mit. Inzwischen dürfen Besucher das Wahrzeichen der Stadt wieder betreten.

Touristen dürfen Eiffelturm wieder besichtigen

Einige Hundert Menschen, darunter Touristen, wurden am späten Vormittag von dem Wahrzeichen der französischen Hauptstadt weggeleitet, während der Turm durchsucht wurde, wie die Polizei mitteilte. Es sei kein Sprengstoff gefunden worden. Am frühen Nachmittag wurde das mehr als 300 Meter hohe Bauwerk für Besucher wieder geöffnet.

Paris war bereits mehrfach Schauplatz von Anschlägen, darunter die islamistisch motivierten Angriffe im November 2015 mit 130 Toten.