Großeinsatz auf Hamburger Kiez gegen mutmaßliche Steuersünder

13. Februar 2016 - 1:00 Uhr

Bei einer Großrazzia gegen mutmaßliche Steuersünder sind in der Nacht auf dem Hamburger Kiez mehrere Bars und Rotlicht-Etablissements durchsucht worden. Seit Januar ermittele die Hamburger Steuerfahndung gegen 15 Beschuldigte, teilte der Sprecher der Finanzbehörde, Daniel Stricker, mit. "Im Wesentlichen sind es Angehörige des Rotlicht-Milieus."

Bei dem Großeinsatz seien an 25 verschiedenen Orten Unterlagen und Datenträger beschlagnahmt worden. Dieses Material solle nun gesichtet und ausgewertet werden, sagte Stricker. 98 Steuerfahnder und 195 Polizeibeamte seien im Einsatz gewesen.