Großbritannien schickt Kampfgruppe zu Nato-Übung nach Polen

29. Juli 2014 - 14:51 Uhr

Großbritannien schickt im Zuge einer Nato-Übung mehr als 1.000 Soldaten nach Polen. Die Kampfeinheit werde im Oktober in das Nachbarland der Ukraine reisen und sei Teil eines Nato-Programms zur Stärkung der osteuropäischen Verbündeten, teilte der britische Verteidigungsminister Michael Fallon mit. Damit zeige Großbritannien seine "nachhaltigen und dauerhafte Unterstützung der Ostgrenze der Nato".

Vor allem Polen und die baltischen Staaten haben seit dem Beginn des Konflikts mit prorussischen Separatisten in der Ukraine mehr Nato-Truppenpräsenz in ihren Ländern gefordert. Der Nato-Gipfel in Wales im September sei eine gute Gelegenheit zu diskutieren, "wie wir unsere Antwort auf Russlands illegale Annexion der Krim und Destabilisierung der Ostukraine fortsetzen", sagte Fallon. "Das Vereinigte Königreich spielt eine zentrale Rolle und wir schließen weitere Verstärkung nicht aus."