Eine Bande mutmaßlicher Drogendealer steht in Heilbronn in einem Groß-Prozess vor Gericht. Den acht Angeklagten wird der Handel mit rund 140 Kilogramm selbst angebautem Marihuana vorgeworfen. Spätestens von Anfang 2010 an sollen die 23- bis 42-Jährigen in verschiedenen Orten in Nordwürttemberg Aufzuchtanlagen für Cannabis angelegt haben. Gelenkt wurde das Ganze laut Anklage von Kupferzell und Stuttgart aus. Die Zahl der Zeugen hänge vom Verlauf ab, hieß es. Der Prozess vor dem Landgericht ist bis Januar 2012 durchgeplant.