Ersatzfahrer Pietro Fittipaldi springt ein

Grosjean wird erst Dienstag aus dem Krankenhaus entlassen

Romain Grosjean nach seinem Horror-Crash beim GP von Bahrain
© imago images/Motorsport Images, Andy Hone via www.imago-images.de, www.imago-images.de

30. November 2020 - 14:27 Uhr

Sitzt Romain Grosjean nach Horror-Crash bald wieder im Auto?

Nach den Bildern von Romain Grosjeans Unfall beim Bahrain-GP gleicht es einem Wunder, dass der Franzose sich aus eigener Kraft aus dem Feuerwrack befreien konnte.

Jetzt steht fest: Formel-1-Pilot Romain Grosjean kann das Militärkrankenhaus in Bahrain nach seinem Horrorunfall bereits am Dienstag wieder verlassen. Das teilte der Haas-Rennstall mit, nachdem Teamchef Günther Steiner den 34-Jährigen am Montag besucht hatte. Die Behandlung der Verbrennungen, die Grosjean an beiden Handrücken erlitt, verlaufe gut. Im vorletzten Saisonrennen am kommenden Sonntag wird der Franzose allerdings nicht mitwirken.

Pietro Fittipaldi wird den GP fahren dürfen

Haas nominierte am Montag seinen brasilianischen Ersatzfahrer Pietro Fittipaldi (24), Enkel des zweimaligen Formel-1-Weltmeisters Emerson Fittipaldi. "Nachdem entschieden wurde, dass es das Beste für Romain ist, mindestens ein Rennen auszulassen, war die Entscheidung, Pietro ins Auto zu setzen, ziemlich einfach", wurde Steiner zitiert. Fittipaldi kam bislang lediglich in Freitagstrainings zu Streckeneinsätzen in der Königsklasse. 2019 startete Fittipaldi in der DTM.

Steiner hatte zunächst gehofft, Grosjean einsetzen zu können

ARCHIV - 26.07.2019, Baden-Württemberg, Hockenheim: Motorsport: Formel-1-Weltmeisterschaft, Grand Prix von Deutschland. Günther Steiner, Teamchef des Teams Haas F1, nimmt an einer Pressekonferenz teil. Steiner nährte vor dem Rennen in Imola am Sonnta
Haas-Teamchef Günther Steiner hofft, dass Grosjean am kommenden Woche wieder im Cockpit sitzt.
© dpa, Sebastian Gollnow, scg skm hc wst

Steiner hatte Sonntags noch gehofft Grosjean einsetzen zu können: "Im Moment wäre mein Plan - wenn er okay ist -, dass er das zweite Bahrain-Rennen fährt", sagte Haas Teamchef Günther Steiner zur Motorsport-Magazin. "Bevor wir spekulieren, will ich aber erst mit Romain sprechen. Ich habe heute nur mit ihm telefoniert, morgen Früh werde ich ins Krankenhaus kommen, um ihn zu treffen und zu sehen, was wirklich los ist.

Grosjeans Vertrag Ende der Saison aus

Grosjeans Vertrag bei Haas läuft am Saisonende aus und wird nicht verlängert, dies steht seit Mitte Oktober fest. Grosjean fuhr seit dem Formel-1-Einstieg von Haas im Jahr 2016 für den US-Rennstall, bei dem 2021 Mick Schumacher eventuell unterkommen könnte.

Wie es danach für Grosjean weitergeht ist noch unklar.

dpa