Größter Löwe Afrikas: Jetzt töteten Wilderer auch Cecils Sohn Xanda

21. Juli 2017 - 14:55 Uhr

Eine ganze Löwenfamilie ausgelöscht

Der Löwe Cecil galt als größter Löwe Afrikas und war eines der bekanntesten Wildtiere im Hwange-Nationalpak in Simbabwe. Nun ist auch einer seiner Nachkommen, der sechs Jahre alte Xanda, von einem Jäger erschossen worden.

Jagdtrophäe war Cecils Sohn

Vor zwei Jahren wurde Cecil der Löwe von einem US-amerikanischen Hobby-Jäger auf brutale Weise getötet, was weltweit für große Empörung sorgte. Nun hat auch sein Sohn Xanda ein ähnliches Schicksal erlitten. Er streifte außerhalb der Schutzzone des Nationalparks durch die Savanne, als er von Jägern entdeckt und grundlos niedergeschossen wurde.

Xanda trug, wie alle Löwen im Hwange-Nationalpark, ein GPS-Halsband, das dessen Position genau aufzeichnete. "Er wurde fast täglich beobachtet und uns war bewusst, das Xanda und sein Rudel in den letzten sechs Monaten viel Zeit außerhalb des Nationalparks verbrachten", sagte Andrew Loveridge vom Department of Zoology an der Oxford University.

Auch wenn die Löwenjagd stark umstritten ist, bleibt sie in mehreren afrikanischen Ländern unter bestimmten Auflagen erlaubt.