Grippe: Deutsche sind impfmüde

13. Februar 2016 - 0:46 Uhr

Nur rund ein Drittel der Deutschen schützt sich in dieser Saison per Impfung gegen Grippe. 67 Prozent lassen sich nicht impfen, ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts 'YouGov'.

26 Prozent der repräsentativ Befragten haben sich die vorbeugende Spritze bereits geholt, 6 Prozent planen, dies in diesem Winter noch zu tun. Das erneute Auftreten der Schweinegrippe ist dabei lediglich für 21 Prozent der Geimpften und Impfwilligen der Antrieb für den Gang zum Arzt. In diesem Jahr deckt der saisonale Grippe-Impfstoff auch das Schweinegrippevirus H1N1 ab.