RTL News>News>

Grillfans lassen ihren Abfall oft in öffentlichen Parks liegen

Grillfans lassen ihren Abfall oft in öffentlichen Parks liegen

Nach dem verspeisten Würstchen bleibt der Müll oft liegen

Das lange Pfingstwochenende nutzten viele, um mal wieder ausgiebig zu grillen. Traditionell werden Würstchen und Koteletts auf dem Grill im heimischen Garten, aber auch immer öfter in öffentlichen Parks, gebrutzelt. Das Problem dabei ist, dass die Kommunen über zusätzliche Belastung bei der Müllentsorgung klagen. Viele kommen sogar gar nicht mehr hinterher.

Grillmüll überflutet vielerorts das öffentlichen Parks.
Für die Kommunen ist die zusätzliche Müllbelastung ein großes Problem.

Denn: Umso mehr Leute in den Parkanlagen am Grill stehen - desto mehr bleibt auch liegen. Folien, Essensreste, Flaschen und Becher werden nach dem leckeren Schmaus einfach nicht entsorgt.

Dabei kann das teuer werden: Den Müllsündern drohen je nach Kommune und Vergehen zwischen 35 und 500 Euro Bußgeld. Um das zu kassieren, muss man sie aber auf frischer Tat ertappen. Deshalb kommen die meisten ungeschoren davon.