Grillen auf öffentlichen Grillplätzen weiter verboten

© deutsche presse agentur

11. September 2019 - 14:20 Uhr

In Frankfurt gilt auch Mitte September weiterhin das im Juni verhängte Grillverbot. Auf den öffentlichen Grillplätzen dürfe erst wieder nach einer Aufhebung des Verbots durch das Grünflächenamt gegrillt werden, teilte die Stadt Frankfurt am Mittwoch mit. Trotz Regens am vergangenen Wochenende seien die tieferen Bodenschichten noch stark ausgetrocknet. Der Regen habe nur die Rasenflächen sowie die obersten Bodenschichten erreicht. Auch die Nutzung von Shishas, die mit glühender Kohle betrieben werden, ist demnach nicht erlaubt. In den Frankfurter Wäldern sei ebenfalls weiter Vorsicht geboten - Rauchen und offenes Feuer sind dort grundsätzlich verboten.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach sagt für die kommenden Tage freundliches Wetter mit meist nur vereinzelten Schauern voraus. Mit Regen ist demnach eher in Nordhessen zu rechnen, im Rhein-Main-Gebiet bleibt es trocken.

Quelle: DPA