Tabubruch im Karneval

Greta, Wendler, Coronavirus: Sind diese Kostüme eine Provokation?

17. Februar 2020 - 8:28 Uhr

Mit brandaktuellen Kostümen im Karneval feiern

Als Greta Thunberg im Karneval feiern - ist das in Ordnung? Als am Coronavirus infizierte Chinesin gehen - eine Provokation? Und spaltet man als Michael Wendler verkleidet tatsächlich die Gemüter? Wir haben den Test gemacht und drei Personen mit diesen brandaktuellen Kostümen auf eine Karnevalssitzung geschickt. Die Reaktionen zeigen wir im Video.

Pfarrer: "Das ist, als würden Sie als Sensenmann in ein Altenheim gehen"

Pfarrer Thorsten Nolting hat als moralische Instanz wenig Einwände gegen provokante Kostüme. Bei der Coronavirus-Verkleidung gibt er aber zu bedenken: "Wenn es eine Party unter Jugendlichen ist kann es sein, dass ich eine gewisse Hysterie auf den Arm nehme und das ganz ulkig ist. Wenn ich das so platziere, dass es andere betroffen machen kann, die in Angst sind, dann wird es kritisch. Das ist ungefähr so, als würden Sie als Sensenmann in ein Altenheim gehen. Da ist auch eine Grenze überschritten."

Eins steht zumindest fest: Im Karneval ist jeder Jeck anders.