Gorleben: Merkel vor U-Ausschuss

12. Februar 2016 - 23:44 Uhr

Kanzlerin Merkel (CDU) wird heute von ihrer Atom-Vergangenheit eingeholt. Hat sie in ihrer Zeit als Umweltministerin einseitig auf ein Atommüll-Endlager in Gorleben gesetzt und Zweifel ignoriert? Wollte sie eine Billig-Lösung? Antworten will die Opposition im Bundestags-Untersuchungsausschuss bekommen. "Sie wollte Gorleben um jeden Preis", sagte die SPD-Obfrau Vogt vorab.

Aktuell gibt es zwischen Bund und Ländern noch immer keine Einigung

auf eine neue Suche nach einem Lager für hoch radioaktive Abfälle.