Im Zoo von New Orleans

Nachwuchs bei bedrohten Gorillas

08. September 2020 - 23:29 Uhr

Seltene Geburt im Zoo von New Orleans

Die Bilder gehen ans Herz: Gorilla-Mama Tumani hält ihr Neugeborenes im Arm. Die Bilder verdeutlichen, wie ähnlich der Gorilla dem Menschen doch ist. Die ersten Bilder der Gorilla-Familie sehen Sie im Video.

Vom Aussterben bedroht

Das noch namenlose Gorilla-Baby und seine Eltern gehören zur Art der Westlichen Flachlandgorillas, die eigentlich im Westen Afrikas zuhause sind. Laut Naturschutzorganisation WWF ist die Spezies aber vom Aussterben bedroht: Schätzungsweise rund 300.000 Tiere gibt es noch auf der Erde, Tendenz sinkend. Der Lebensraum wird durch Abholzung immer kleiner und auch illegale Jagd gefährdet den Bestand.

Zoo im Babyglück

Mama Tumani hütet ihr Baby wie ihren Augapfel, die Pfleger konnten noch nicht einmal herausfinden, ob das Affen-Baby ein Männchen oder ein Weibchen ist. Die Geburt war ein ganz besonderes und seltenes Ereignis, denn das letzte Gorilla-Baby im Zoo von New Orleans ist vor fast 25 Jahren zur Welt gekommen. Jetzt ist der gesamte Bereich erst einmal für Besucher gesperrt, damit die Gorilla-Familie und das Baby sich ganz ungestört aneinander gewöhnen können.