RTL News>News>

Goodbye Germany: Guttenberg geht ganz

Goodbye Germany: Guttenberg geht ganz

Rückzug auf Raten

Bye, Bye Germany! Deutschland hat einen neuen prominenten Auswanderer, der jenseits des großen Teiches sein Glück versuchen will, nachdem man ihn daheim so sehr missverstanden hat. Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) zieht ARD-Informationen zufolge in die USA, wo er ein Buch schreiben und Vorträge halten wolle, hieß es unter Berufung auf sein Umfeld.

Guttenberg: Abschied aus Deutschland
Bücher schreiben, Vorträge halten: Guttenberg sucht in den USA neue Aufgaben (Bild: Archiv).
dpa, David Ebener

Der Rückzug des einst beliebtesten Politikers Deutschland begann langsam und findet knapp ein Jahr nach Guttenbergs Rücktritt nun ein vorläufiges Ende. Als die Plagiatsaffäre um den ehemaligen Verteidigungsminister begann, nahm eine sehr langwierige, an manchen Punkten kaum mehr nachvollziehbare Diskussion ihren Lauf. Alles zog sich hin, Vorwürfe wurden abgestritten, dann zum Teil eingeräumt.

Entschuldigungen wurden formuliert, neue Anschuldigen kamen hinzu bis schließlich das ganze Land – von den Straßen bis in den Bundestag – ohne Unterlass den Doktortitel des Ministers a. D. diskutierte. Als Guttenberg nicht mehr haltbar war und sich offensichtlich auch selbst nicht mehr halten konnte, begann der Rückzug auf Raten eines Mannes, der sich zunächst offensiv zur Wehr gesetzt hatte und sich nun demontiert fühlte. Viele sahen ihn schon als Kanzler, mittlerweile ist er nicht einmal mehr Vorsitzender seines CSU-Bezirks Oberfranken.

Ein freier Mann

Zuerst gab Guttenberg seinen Doktortitel zurück, was erneut zu Diskussionen führte, da niemand so genau wusste, ob man einen solchen Titel überhaupt zurückgeben darf oder ob er einem nur aberkannt werden kann. Dann zog er sich aus der Regierung und von seinem Ministeramt zurück, um kurz danach auch sein Bundestagsmandat aufzugeben und von der bundespolitischen Bildfläche zu verschwinden. Schließlich gab er auch besagten CSU-Vorsitz auf. Jetzt kehrt 'KTG' also auch Deutschland den Rücken.

Der 39-Jährige habe in Connecticut bereits für sich und seine Familie ein Haus gekauft, berichtete die ARD. Guttenbergs Bürgerbüro in Kulmbach wollte die Meldung am Donnerstag ebenso wenig bestätigen wie die CSU-Bezirksgeschäftsstelle in Hof/Saale. Nach dem Rücktritt von allen politischen Ämtern sei Guttenberg ein freier Mensch und müsse niemanden über seine privaten Pläne informieren, hieß es dort.