Goldene Palme von Cannes geht in die Türkei

25. Mai 2014 - 11:37 Uhr

Die Goldene Palme des Filmfestivals Cannes geht in diesem Jahr an den türkischen Film 'Winter Sleep' von Nuri Bilge Ceylan. Das gab die Jury zum Abschluss der 67. Festspiele bekannt. Es ist die zweite Palme für einen Film aus der Türkei. Der Regisseur seziert in dem Film in mehr als drei Stunden die Lethargie der türkischen Intellektuellen.

Der Große Preis der Jury, die zweitwichtigste Auszeichnung des Festivals, ging an das Sozialdrama 'Le meraviglie' der Italienerin Alice Rohrwacher. Der Brite Timothy Spall (57) wurde für seine Leistung in 'Mr. Turner' von Mike Leigh als bester Schauspieler ausgezeichnet. Die US-Amerikanerin Julianne Moore (53) gewann für ihr Spiel in 'Maps to the Stars' von David Cronenberg die Trophäe als beste Schauspielerin. Cannes gilt als das wichtigste Filmfest der Welt. Im diesjährigen Wettbewerb hatten 18 Filme um die Preise konkurriert.