"Hat Frische, Leichtigkeit und Spielfreude wieder"

Götze möglicherweise bald wieder auf Löws Liste?

Schoiss im WM-Finale 2014 gegen Argentinien den Siegtreffer: Mario Götze
© dpa, Marcus Brandt, nic fdt

14. November 2020 - 21:29 Uhr

Auch ein Bundestrainer sagt niemals nie

Mario Götzes erlebt bei der PSV Eindhoven derzeit seinen zweiten Frühling. Das ist auch Bundestrainer Joachim Löw nicht entgangen. Ein Thema für die DFB-Elf sei der WM-Held von 2014 zwar derzeit nicht, aber was nicht ist, kann ja noch werden.

Jetzt kein Thema - aber später?

"Man spürt, er hat seine Frische, Leichtigkeit und Spielfreude wieder", sagte Löw vor dem Nations-League-Spiel der Nationalmannschaft in Leipzig gegen die Ukraine im ZDF.

Möglich, dass Götze in der Nationalelf dereinst wieder eine Rolle spielt. "Man muss ihm Zeit geben, er hat sehr lange nicht gespielt. Man muss sehen, wie er sich in den nächsten Wochen und Monaten entwickelt. Jetzt war er für mich kein Thema", meinte Löw.

Löw und Götze
Ein Bild aus alten DFB-Tagen: Joachim Löw und Mario Götze
© picture alliance

Götzes Turbo-Start freut Löw "wahnsinnig"

Götze, der vor drei Jahren seit letztes Länderspiel bestritten hatte, war im Sommer von Borussia Dortmund nach Eindhoven gewechselt. Dort machte der 28-Jährige bereits mit drei Toren in seinen ersten sechs Pflichtspielen auf sich aufmerksam. Über diesen Start habe er sich "wahnsinnig gefreut", so Löw.

RTL.de/sid