Das ist Zivilcourage - Finn wird zum Helden

Göttingen: Junge (5) verhindert Juwelier-Einbruch

30. März 2020 - 14:11 Uhr

Dieb auf frischer Tat ertappt

Dieser Einbruch lief für den Dieb alles andere als geplant. Als er am Freitagabend in der Göttinger Innenstadt das Schaufenster eines Juweliers einwirft, ahnt er nicht, dass der fünfjährige Finn ihn dabei beobachtet und ihm seinen Einbruch gehörig vermiest. Die Heldentat des kleinen Mannes sehen Sie in unserem Video.

Finn: "Papa, da bricht jemand ein!"

Mit einem Betonfuß eines Bauzauns schmeißt ein 22-Jähriger Dieb das Schaufenster des Juweliers Schügl mitten in der Innenstadt ein. Der fünfjährige Finn hört den Lärm und beobachtet am Fenster den Dieb, der gerade dabei ist, die Auslagen des Geschäfts leerzuräumen. Schnell rennt er zu seinem Vater. "Mein Sohn hat gesagt 'Papa, da bricht jemand ein!'", erinnert sich Vater Hendrik.

Der zögert keine Sekunde und rennt aus dem Haus. Von hinten packt er den Dieb und reißt ihn um. Schnell kommen andere Passanten dazu und helfen Hendrik, den Mann am Boden zu fixieren, bis die Polizei kommt. Die Beamten finden bei dem polizeibekannten 22-Jährigen Uhren und Schmuck im Wert von rund 100.000 Euro.

Juwelier bedankt sich bei mutigen Helfern

Bei dem Gerangel bekommt Papa Hendrik einen Schlag ins Gesicht. "Ich habe ein paar eingesteckt und musste erstmal mit gefrorenen Erbsen kühlen", sagt er anschließend. Er würde aber jederzeit wieder so handeln: "So etwas geht nicht. Das ist hier mein Zuhause. Wenn man Kinder hat, will man die in Sicherheit wissen."

Der Juwelier ist glücklich über die Zivilcourage und bedankt sich bei seinen mutigen Helfern: "Es ist uns wichtig, uns auch persönlich bei allen beteiligten Helfern zu bedanken. Bitte meldet euch!"

Der Dieb stand bei seiner Tat vermutlich unter Alkohol- und Drogeneinfluss. Nachdem ihm eine Blutprobe entnommen wurde, brachten ihn die Beamten wegen Verhaltensauffälligkeiten in eine psychiatrische Klinik. Der fünfjährige Finn ist ganz stolz, dass die Polizei seinen Namen aufgeschrieben hat, weil er den Dieb entdeckt hat.