Keine Model-Mama vor Ort

GNTM-Finale 2020 ohne Heidi Klum: Model-Mama schafft es nicht nach Berlin

Applaudiert diesmal aus der Ferne: Model-Mama Heidi Klum kann nicht zum GNTM-Finale.
© dpa, Marcel Kusch, mku tba lof

20. Mai 2020 - 12:25 Uhr

Heidi Klum kann nicht nach Berlin reisen

Die "Määäädchen" 2020 müssen diesmal ohne ihre Model-Mama auskommen: Heidi Klum wird nicht am Finale der Casting-Show teilnehmen - zumindest nicht vor Ort. Das verkündete jetzt der Sender ProSieben. Der Grund dafür ist nicht schwer zu erraten: Die aktuelle Corona-Pandemie. Stattdessen wird Klum per Video aus Los Angeles zugeschaltet sein und ihre Siegerin von dort aus küren.

GNTM-Finale 2020: Heidi Klum per Live-Schalte aus Los Angeles

"Dieses Jahr ist bei 'Germany's next Topmodel' alles etwas anders", wird Klum in einer Pressemitteilung zitiert, "ich entschuldige mich - ich kann leider nicht nach Berlin reisen." Das Finale würde daher etwas anders ablaufen als es die Zuschauer eigentlich gewohnt sind. Die Corona-Pandemie zwinge die Produktion "sich etwas anderes" zu überlegen, um "ein spannendes und unterhaltsames Finale für meine Finalistinnen und für die Fans von 'GNTM' auf die Beine zu stellen", so Klum. Statt Umarmungen gäbe es stattdessen nur virtuelle Herzlichkeiten: "Ich werde live aus Los Angeles meine Siegerin küren. Das wird wieder ein sehr besonderer Moment."