US-Autobauer

GM ruft fast eine halbe Million Autos in USA zurück

General Motors
Bei zahlreichen GM-Stadtgeländewagen gibt es Defekte.
Gene J. Puskar/AP/dpa

Der größte US-Autobauer General Motors (GM) muss aufgrund möglicher Defekte an den Sicherheitsgurten zahlreiche SUV reparieren.

Betroffen sind laut Angaben der US-Verkehrsbehörde vom Dienstag 484.155 große Stadtgeländewagen der Modelle Cadillac Escalade, Chevrolet Suburban und Tahoe sowie GMC Yukon der Baujahre 2021 und 2022. Bei den Wagen könnte es Mängel bei der Anbringung der Sicherheitsgurte in der dritten Sitzreihe geben, die möglicherweise den Austausch von Bauteilen erfordern, teilte GM der Verkehrssicherheitsaufsicht mit. Dem Unternehmen seien bislang keine Berichte über Unfälle in Verbindung mit dem Problem bekannt.