Glück im Unglück auf der A5: Polizisten retten Familie mit drei Kindern vor dem Feuertod

28. Dezember 2016 - 15:48 Uhr

Unfallwagen ging in Flammen auf - Streifenwagen zufällig in der Nähe

Glück im Unglück hatte eine Familie mit drei Kindern, die sich am zweiten Weihnachtsfeiertag mit ihrem Auto auf der Autobahn 5 in Südhessen überschlagen und überlebt hat. Wie die Polizei berichtet, war zufällig ein Streifenwagen in der Nähe, als der Unfall geschah. Die Beamten konnten Eltern und Kinder retten, bevor das Auto in Flammen aufging.

"Die Familie hat wirklich Glück gehabt, dass die Kollegen zufällig in der Nähe waren und schnell gehandelt haben", sagte ein Polizeisprecher. Die Eltern seien zwar bei dem Unfall nahe Weiterstadt schwer verletzt worden, schwebten aber nicht in Lebensgefahr. Die Kinder im Alter zwischen 7 und 14 Jahren kamen mit leichten Verletzungen davon. Alle kamen ins Krankenhaus.

Der Wagen hatte sich wegen eines Reifenschadens überschlagen. Das Auto kam schließlich auf der Fahrbahn zum Liegen und ging in Flammen auf, nachdem die Familie daraus gerettet worden war. Andere Fahrzeuge waren nicht an dem Unfall beteiligt. Allerdings musste die A5 zeitweise komplett gesperrt werden.