Gleissperrungen am Hauptbahnhof in Halle beginnen

Ein Regionalzug im Hauptbahnhof von Halle/Saale. Foto: Peter Gercke/dpa-Zentralbild/dpa
© deutsche presse agentur

14. Januar 2021 - 2:30 Uhr

Zum Abschluss der Modernisierungsarbeiten am Hauptbahnhof in Halle beginnen heute die viertägigen Sperrungen. Reisende sollten sich nach Auskunft der Bahn auf Umleitungen, Ausfälle, Ersatzverkehr mit Bussen und veränderte Fahrzeiten im Zugverkehr einrichten.

Ab 6 Uhr morgens soll zunächst die Westseite des Hauptbahnhofes gesperrt werden. Am 16. und 17. Januar werde der Zugverkehr am Hauptbahnhof gänzlich zum Erliegen kommen, sagte ein Bahnsprecher.

Im Fernverkehr wird die ICE-Linie zwischen Frankfurt und Berlin über den Leipziger Hauptbahnhof umgeleitet werden. Der ICE, der zwischen München und Hamburg verkehrt, wird ab Erfurt umgeleitet, so dass der Halt am Hauptbahnhof in Halle entfällt.

Außerdem kommt es am Donnerstag und Freitag im Regional- und S-Bahnverkehr zu weitreichenden Einschränkungen. Die besonders stark genutzten Linien S3 und die S5 würden am Donnerstag und Freitag grundsätzlich fahren, erklärte der Bahn-Sprecher. Zwischen 22.00 und 6.00 Uhr morgens stehe jedoch auch hier der Betrieb still.

Quelle: DPA