Gladbecker Geisel-Gangster Dieter Degowski kommt auf freien Fuß

Dieses Foto des Geisel-Gangsters Dieter Degowski blieb vielen Menschen bis heute in Erinnerung.
© dpa, Hartmut Reeh, rf kno fpt soe

10. Oktober 2017 - 17:25 Uhr

Nach fast 30 Jahren Haft soll Degowski nun aus dem Gefängnis entlassen werden

Vor 30 Jahren hielt das Geiseldrama von Gladbeck Deutschland in Atem. Einer der beiden Täter: Dieter Degowski. Nun soll der 61-Jährige auf Bewährung aus dem Gefängnis in Werl entlassen werden.

Dieter Degowski: Neuer Name, neues Leben?

Im August 1988 begingen Dieter Degowski und sein Komplize Hans-Jürgen Rösner einen Bankraub in Gladbeck (Nordrhein-Westfalen) und scheiterten mit ihrer Tat. Drei Tage lang flüchteten sie mit Geiseln in ihrer Gewalt vor der Polizei, quer durch Deutschland und die Niederlande. Drei Menschen starben beim Gladbecker Geiseldrama: Zwei Geiseln wurden erschossen, ein Polizist verunglückte tödlich.

Nun werde Degowski in den nächsten Monaten freikommen, teilte ein Sprecher des Landgerichts Arnsberg mit. Die Freilassung sei umfassend geprüft worden. Die Kammer habe Gutachten und Stellungnahmen eingeholt und sich den positiven Prognosen angeschlossen. Die Entscheidung, über die zuerst der "Soester Anzeiger" berichtete, sei noch nicht rechtskräftig.

Degowski wird einen neuen Namen erhalten, um ihm die Wiedereingliederung zu erleichtern. Hans-Jürgen Rösner sitzt weiterhin in der JVA Aachen ein.